Leider sind aktuell keine Events für diese Liga verfügbar.

Mailand-San Remo

Mitte März findet einer der Höhepunkte im Radsportkalender statt: Die Frühjahrsklassiker des Radsports, eine Serie von Eintagesrennen von Mitte März bis Ende April, die für eine besondere Spezies von Radfahrern geeignet ist - jene, die sich nach grauem Himmel, harten Straßen und schwierigen Anstiegen sehnen. Schließe Wetten auf den Radsport auf unserer Online-Plattform für Sportwetten ab.

Wetten auf Mailand-San Remo 2022

In diesem Jahr wird Mailand-San Remo im Velodrom von Vigorelli beginnen und mit dem Halbzeitanstieg von Turchino auf die traditionelle Strecke zurückkehren, bevor die spannenden Anstiege von Cipressa und Poggio die Anwärter auf den Sieg auf der Via Roma offenbaren werden.

Von der lombardischen Hauptstadt zur ligurischen Küste zu fahren, ist keine leichte Aufgabe. Die 113. Ausgabe von Mailand-San Remo wird am Samstag, den 20. März, gefahren und hat eine offizielle Distanz von 293 km. Um die Sportereignisse mit Leidenschaft zu erleben, platziere Deine Sportwetten online bei bwin.

Wette auf eines der längsten Radrennen

Mit einer Distanz von 293 km (das entspricht etwa 7 Stunden im Sattel) ist es das längste professionelle Eintagesrennen im modernen Radsport.

Mailand-San Remo gilt als ein Rennen für Sprinter, aber das Streckenprofil ist bei weitem nicht so einfach, wie manche es einem glauben machen wollen.

Sobald man Alessandria hinter sich gelassen hat, gibt es eine spürbare Veränderung der Topographie und die Straße beginnt, zum berühmten Passo del Turchino anzusteigen. Danach folgt der Anstieg nach La Manie, der schnell vor den Tre Capi (drei Gipfeln) erreicht wird.

Was danach kommt, erfordert wenig Einführung. Nach Cipresa ist Poggio eine kleine Stadt mit einem großen Ruf. Der gleichnamige Anstieg ist oft das Ende von Mailand-San Remo. Die Besonderheit seiner Herausforderung liegt vorwiegend in der nicht zu unterschätzenden Tatsache, dass er nach etwa 300 km Rennstrecke kommt. Angesichts dessen ist Aufstieg nach Poggio sowohl berühmt als auch berüchtigt.

Der Poggio wurde 1961 hinzugefügt, um zu versuchen, den Sprintern das Leben schwer zu machen und den Abenteurern eine Chance zu geben. Das Ergebnis ist der wohl offenste und am feinsten ausbalancierteste Klassiker der Saison, bei dem jedes Szenario eintreten kann, was ein intensives Crescendo-Finale beinhalten kann.

Die Organisatoren haben versucht, in dieser Phase der Veranstaltung einige Anstiege hinzuzufügen, die das Endergebnis jedoch kaum beeinflussen, da es bereits zu spät ist, um noch etwas zu entscheiden.

Live-Wetten auf den Radsport

Letztendlich läuft das Rennen fast immer auf die letzten 30 Kilometer hinaus, wo die beiden Anstiege - La Cipressa und Le Poggio - die ideale Gelegenheit für Angriffe in der Schlussphase bieten.

Insbesondere der Poggio, ein kleiner, steiler und kurvenreicher Anstieg, bietet den Punchern die letzte Chance, sich abzusetzen, und Du wirst sehen, wie sie auf der gefährlichen Abfahrt große Risiken eingehen, um zu versuchen, den Vorsprung zu halten. Sollte dies nicht gelingen, werden alle Sprinter, die in der Lage sind, die letzten beiden Anstiege zu überleben, um den ersten großen Sieg der Saison kämpfen.

Aus diesem Grund ist das Platzieren einer Live-Sportwette eine gute und empfehlenswerte Wette.