Giro d'Italia Wetten

Die Grand Tours im Radsport sind die drei großen professionellen Etappenrennen im Radsport: der Giro d'Italia, die Tour de France (alle Wetten auf die Tour de France) und die Vuelta a España.

Wetten auf den Giro d'Italia

Einer der Hauptgründe für die Doppelwette Giro-TdF ist, dass der Giro d'Italia nun ein viel härteres Rennen ist, sowohl physisch als auch mental. Früher wurden die ersten Ausgaben der Giro, wie die Italiener sagen, "tutto piano", in einem im Vergleich zur TdF viel langsameren Tempo ausgetragen.

Die Farbe Rosa wurde gewählt, weil La Gazzetta dello Sport, die bekannteste italienische Sportzeitung, die den Giro ins Leben gerufen hat, seit jeher auf rosafarbenem Papier gedruckt wird. Schließe Sportwetten online bei bwin ab.

Die alpinen Anstiege bei der Tour sind in der Regel länger als die beim Giro, und zudem sind sie auch breiter und progressiver. Die Anstiege beim Giro sind oft schmal und steil, mit drastischen Höhenunterschieden, was es für ein Team schwieriger macht, das Tempo des Rennens zu kontrollieren.

Wetten auf den Giro d'Italia 2022

Ein auffälliges Merkmal des Giro d'Italia 2022 ist die relative Kürze vieler seiner Etappen, wobei die längste Etappe 201 km beträgt. Bemerkenswert ist auch die Seltenheit aufeinanderfolgender Bergetappen, ganz zu schweigen von der mageren Ration an Zeitfahren, die mit etwas mehr als 26 km auf der Strecke den niedrigsten Wert seit 1962 erreicht haben.

Die Strecke ist noch immer von mächtigen Bergpässen bestückt, und ehemalige Favoriten gibt es zuhauf, vom Ätna und Blockhaus im Süden bis hin zu Mortirolo, Pordoi und Fedaia in der letzten Woche. Die Bergetappen 9 Isernia - Blockhaus, Etappe 15 Rivarolo - Cogne, Etappe 16 Salo - Arpica, Etappe 17 Ponte di Legno - Lavarone und Etappe 20 Belluno - Marmolada werden für die meisten Fahrer die Hauptprobleme darstellen.

Empfohlene Wetten auf die italienische Radrundfahrt

Der 105. Giro d'Italia beginnt am Freitag, den 7. Mai in der ungarischen Hauptstadt Budapest und endet drei Wochen später am Sonntag, den 29. Mai mit einem 17,1 km langen Einzelzeitfahren in den Straßen des Messegeländes von Verona.

Die gesamte Strecke besteht aus 21 Etappen, die eine Distanz von 3.410,3 Kilometern und einen positiven Höhenunterschied von mehr als 47.000 Metern umfassen.

Es ist immer schwierig vorherzusagen, wer die italienische Rundfahrt in der Gesamtwertung erfolgreich abschließen wird. Bei den letzten vier Austragungen belegten drei verschiedene Radfahrer bei der Zielankunft einen Platz auf dem Podium. Schließe mit bwin Wetten auf den Radsport ab.