US Masters Wetten

Der Grand Slam im professionellen Golfsport bedeutet, auf allen vier großen Golfplätzen zu gewinnen: Das US Masters in Augusta, die U.S. Open Championship, die Open Championship und die U.S. PGA Championship (alle Wetten auf die US PGA).

Das US Masters in Augusta National ist eines der speziellsten Turniere in der Welt des Golfsports. Setze mit bwin Wetten auf Golf. Es wird jedes Jahr im Augusta National Golf Club in Augusta, Georgia, ausgetragen. Es ist das einzige der vier großen Männerturniere, das jedes Jahr auf demselben Golfplatz ausgetragen wird.

Wetten auf das Masters in Augusta

Das Masters hat mit 90 bis 100 Golfern die geringste Teilnehmerzahl. Im Gegensatz zu anderen Majors gibt es keine Ersatzspieler oder Qualifikationsturniere.

Nach 36 Löchern kommen die 50 besten und gleichplatzierten Spieler durch den "Cut", und mit der Einführung neuer Regeln wurde die 10-Schläge-Regel abgeschafft.

Die 30 Spieler, die sich für die Tour Championship am Ende der PGA-Tour-Saison (alle Wetten auf die PGA-Tour) qualifiziert haben, werden eingeladen. Alle Spieler, die am 1. Januar in den Top 50 der offiziellen Golf-Weltrangliste stehen, werden ebenfalls eingeladen.

Empfohlene Wetten auf das Masters

Das Masters wird um eine Rekordlänge nach dem 11. und dem ikonischen 15. Loch gespielt, welche beide verlängert wurden. Die 11. Runde, die ein Par 4 ist, wurde auf 520 Yards und das 15. Par 5 nun auf 550 Yards verlängert, wobei die Gesamtdistanz offiziell 7.510 Yards misst.

Eine Reihe von Spielern wird den Augusta National Golf Club im Vertrauen darauf betreten, dass sie ihr erstes grünes Jackett bekommen können. Dies gilt für Jon Rahm, der im vergangenen Jahr sein erstes Major bei den US Open gewann und in der Form war, den PGA-Tour-Kalender zu eröffnen.

Ein weiterer Kandidat ist Koepka, ein vierfacher Major-Champion, der bei seinen letzten beiden Starts in Augusta National den siebten Platz oder besser belegt hat.

Wette auf die US Masters

Es scheint im Profigolf kaum etwas Schwierigeres zu geben, als seinen Titel zu verteidigen. Tatsächlich wurde nur drei Spielern - Jack Nicklaus, Nick Faldo und Tiger Woods - in der reichen Geschichte des Turniers die Ehre zuteil, die exklusive Umkleidekabine der Champions in Augusta zu betreten. In den meisten Fällen schaffte es der Titelverteidiger im Folgejahr nicht einmal in die Top 10, wobei Dustin Johnson der letzte war, der diesem Fluch zum Opfer fiel.

Eine Frage, welche sich jedes Jahr aufs Neue zu Beginn der Saison stellt ist, ob Rory McIlroy in den exklusiven Club der Gewinner aller Grand Slams eintreten wird, was bis jetzt 5 Spielern gelang. Der Nordire war nicht in der Lage, das begehrte grüne Jackett zu ergreifen, obwohl er mehrfach mit von der Partie war.

Abgesehen von Johnsons Sieg könnte man sagen, dass die Spieler, die einmal in Augusta Zugang zum exklusiven Umkleideraum der Champions erhielten, danach kaum mehr für eine Überraschung sorgten. Danny Willet, Sergio Garcia und Matsuyama waren alle weit davon entfernt, danach noch einmal groß in Erscheinung zu treten.