WTA Finals: Pliskova will den Sieg und die Nummer 1

WTA Finals: Pliskova will den Sieg und die Nummer 1

Will denn in der Tenniswelt der Frauen keine die Nummer 1 sein? Zu Beginn der WTA Finals in Singapur hatten theoretisch noch 7 Damen die Chance, am Ende der Veranstaltung die Saison als Weltranglistenerste zu beenden. Relativ schnell grenzte sich der Kreis jedoch auf die Top 3 ein. Vor den Halbfinals ist nun nur noch eine Mohikanerin übrig.

Karolina Pliskova ist die Einzige, die nach einer turbulenten Vorrunde Simona Halep von der Spitze der Weltrangliste verdrängen kann. Die Rümanin hatte „mal wieder“ ihre Nerven nicht im Griff und vergeigte das entscheidende Spiel um den Halbfinaleinzug. Garbine Muguruza musste einer starken Venus Williams den Vortritt lassen und wird – so viel ist sicher – das Jahr 40 Punkte hinter Halep beenden.

Die Top 3 vor dem Halbfinale in Singapur (Stand 27.10.2017)

1.Simona Halep, 6175 Punkte
2.Garbine Muguruza, 6135 Punkte
3.Karolina Pliskova, 5730 Punkte

Pliskova, die bereits in diesem Jahr zwischen Juli und September für 8 Wochen die Nummer 1 war, würde mit 2 Siegen maximal auf eine Gesamtpunktzahl von 6.480 kommen. Allein der Einzug ins Finale wäre für die 25-Jährige nicht genug. In diesem Fall hätte sie nur 6.060 Punkte auf dem Konto. Bei einer Niederlage im Halbfinale bleibt alles beim Alten und Halep geht mit einem hauchdünnen Vorsprung ins nächste Jahr. Klar, dass die Rechtshänderin mit dem krachenden Aufschlag jetzt alles auf eine Karte setzt, um Nachfolgerin von Angie Kerber zu werden, die das Jahr 2016 als Nummer 1 abschloss.

Im Halbfinale wartet am Samstag die vermeintlich schwerste Gegnerin. Die Dänin und ehemalige Nummer 1, Caroline Wozniacki, trat in ihren beiden Partien ziemlich souverän auf. Zuletzt gewann sie das Turnier in Tokio und im direkten Vergleich liegt sie mit 5:3 gegen Pliskova vorne (Alle Wetten zu den WTA Finals auf bwin.de).

Wozniacki und V. Williams komplettieren das Halbfinale

Das andere Halbfinale bestreiten die eher als Underdogs ins Turnier gegangenen Caroline Garcia und Altmeisterin Venus Williams. Garcia war in den letzten Wochen kaum zu bremsen. Sie siegte in Wuhan und Peking. Die Qualitäten und die Erfahrung einer Williams sind unbestritten. Sie gewann das Saisonfinale bereits 2008 und triumphierte im entscheidenden Spiel ums Weiterkommen gegen Muguruza.  Alle 3 werden es Pliskova schwer machen die mit 7 Mio. $ dotierten WTA Finals zu gewinnen und auf den Tennis-Thron zurückzukehren.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

Simona Halep (links) und Garbine Muguruza müssen bei den WTA Finals tatenlos zuschauen, wie Karolina Pliskova möglicherweise die Nummer 1 der Welt erklimmt.
X