Marcel Hirscher will den 6. Streich in Alta Badia

Marcel Hirscher will den 6. Streich in Alta Badia

Marcel Hirscher ist der König der Dolomiten. Vor allem wegen seiner 5 Siege in Folge auf der Gran Risa in Alta Badia (Alle Wetten zum Riesenslalom). Auf einem der schwersten Riesentorlauf-Hänge im Weltcup konnte ihm seit 2013 keiner mehr das Wasser reichen. Wie läuft es am Sonntag?

2017 machte Marcel Hirscher mit einer Machtdemonstration die Handvoll Siege auf der Gran Risa perfekt. Mit 1,7 Sekunden verwies er Henrik Kristoffersen auf den 2. Platz. Ob sich daran in diesem Jahr etwas ändert? Eher nicht, wenngleich sich der 29-Jährige professionell und demütig vor seinem Auftritt am Sonntag gibt. „Jeder ist schlagbar, das ist klar. Jedes Rennen ist eine neue Herausforderung, Serie hin oder her.“ Er fügte an: „Die Karten sind neu gemischt, und nun geht es darum, sich perfekt vorzubereiten und sich auf die aktuellen Verhältnisse einzustellen“, so der 7-malige Gesamtweltcupsieger.

Dauerduell mit Kristoffersen

Schon 2015 siegte er vor Kristoffersen. Nimmt man alle 5 Siege Hirschers in Alta Badia im Riesentorlauf zusammen, dann hat er insgesamt 4,4 Sekunden Vorsprung auf die jeweils Zweiten herausgefahren. Vermeintlich knapp war es vor 3 Jahren (+0,19 Sekunden). Die Quoten sprechen auch für Sonntag eine eindeutige Sprache. Der Annaberger hat bei den Buchmachern einen Riesenvorsprung auf den 6. Sieg in Folge – Quote 1.45. Erst mit einigem Abstand folgt – wie sollte es anders sein – Konkurrent Kristoffersen aus Norwegen – Quote 8.00. Der Deutsche Stefan Luitz, Sieger in Beaver Creek Anfang Dezember, steht an 3. Stelle mit einer Quote von 13.00.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

5 Rennen in 7 Tagen

Der RTL in Alta Badia ist wahrlich der Auftakt für ein echtes Mammutprogramm des Technikers. Bis zum 22. Dezember stehen in 7 Tagen nicht weniger als 5 Rennen für den Österreicher auf dem Programm. Der Kreis öffnet und schließt sich dabei in den Dolomiten. Nach dem Riesenslalom am Sonntag wartet einen Tag später das Parallel-Ausscheidungsrennen unter Flutlicht auf die weltbesten Fahrer. In Saalbach-Hinterglemm geht es am Mittwoch (RTL) und Donnerstag (Slalom) weiter, ehe sich die Fahrer nach dem Nachtslalom am Samstag in Madonna di Campiglio in die Feiertage verabschieden.

Marcel Hirscher
Bei seinem ersten RTL-Sieg in Alta Badia im Jahr siegte Marcel Hirscher (Mitte), vor dem Franzosen Alexis Pinturault (links) und dem Amerikaner Ted Ligety (rechts).

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X