Vor dem Saisonstart: Starauflauf auf der NFL-Krankenstation!

Vor dem Saisonstart: Starauflauf auf der NFL-Krankenstation!

Eine Suspendierung hier, schwere Verletzungen da: Schon Wochen vor dem Auftakt zur NFL-Saison 2017 geben sich große Namen auf der Krankenstation die Klinke in die Hand. Die bwin-Redaktion gibt einen Überblick, wer mit Blick auf den NFL-Saisonstart im September sicher fehlen wird und welche Stars noch zittern:

Wie schlimm ist es, Doc? Drücken wir es mal so aus: Anhänger der Baltimore Ravens oder auch der Miami Dolphins sparen sich besser den Blick auf die folgende Liste. Es besteht die Gefahr, dass die Vorfreude auf den NFL-Saisonstart rapide sinkt. Einige Fälle gestalten sich recht kompliziert, aber seht selbst.

Diese 5 Football-Stars verpassen den Start

Ryan Tannehill: Nach seinem Kreuzbandriss entschied sich der Dolphins-Quarterback zu einer Operation. Damit ist für Tannehill gleich die gesamte Saison gelaufen. Miami reagierte mit der Verpflichtung von Jay Cutler. Mit 44 Jahren kehrt er aus dem Ruhestand zurück – ein gewagtes Experiment der Franchise! Der langjährige Spielmacher der Chicago Bears (2009 – 2016) warf bereits in seinen letzten Jahren keine Sterne mehr vom Himmel. Der neue Head Coach Adam Gase richtet das Spiel wohl noch mehr auf Runningback Jay Ajayi aus, der in der Vorsaison 9 Touchdowns erzielt hatte.

Ezekiel Elliott: Das im letzten Jahr großartig eingeschlagene Rookie-Duo Dak Prescott und Ezekiel Elliott ist gesprengt. Wegen häuslicher Gewalt im Juni 2016 zog die NFL den Cowboys-Runningback für die ersten 6 Spiele aus dem Verkehr. Mit der Spielergewerkschaft im Rücken will Elliott die Sperre anfechten. Erfahrungsgemäß stehen die Erfolgsaussichten nicht sehr hoch. Wie gut, dass America’s Team einen Darren McFadden (29) in der Hinterhand hat. In Kombination mit der mächtigen O-Line kann Dallas so den Ausfall von Elliott auffangen. Gelingt den Cowboys der Einzug in den Super Bowl? Quote 6.00!

Andrew Luck: In diesen Tagen ranken sich mal wieder die Gerüchte um ein Luck-Comeback. Wir können uns allerdings nicht vorstellen, dass der Quarterback der Indianapolis Colts im ersten Spiel bei den LA Rams (10.09.) schon wieder auf dem Feld steht. Während der Off-Season musste sich der in Frankfurt ausgewachsene Andrew Luck auf Grund seiner langwierigen Schulterprobleme einer OP unterziehen. Sein Backup Scott Tolzien bringt es erst auf 9 Einsätze in 6 NFL-Jahren.

Dennis Pitta: Mit dem größten Verletzungspech aller 32 Teams kämpfen freilich die Baltimore Ravens. Seit Juni liegen 5 (!) potenzielle Starter auf Eis, darunter auch Dennis Pitta. Um Kosten im Salary Cap einzufahren, hat der Super Bowl-Champion von 2012 den an der Hüfte verletzten Tight End entlassen. Adäquater Ersatz auf dieser Position ist nicht in Sicht. Viel spricht daher für eine Rückkehr nach dem NFL-Saisonstart, wenn der Heilungsprozess entsprechend verläuft. Spielmacher Joe Flaco ist ebenfalls noch nicht fit, liegt aber im Zeitplan.

Julian Edelman: Ihn traf das gleiche Schicksal wie Tannehill in Miami. Kreuzbandriss während der Preseason – was für ein Schock für die Patriots! Nicht umsonst ist Edelman die Lieblingsanspiel-station von Tom Brady. In den letzten 4 Jahren hat der Wide Receiver über 350 Pässe gefangen, macht nach einem Catch durch seine Schnelligkeit noch einige Yards. Die Fans des Champions wissen aber, dass gerade der Star-Quarterback von New England dafür bekannt, kurzerhand neue Receiver in das Spiel einzubinden.

X