Valentino Rossi: Vorhang auf für sein letztes Rennen

Valentino Rossi: Vorhang auf für sein letztes Rennen

Am Sonntag verabschiedet sich der erfolgreichste Motorrad-Fahrer aller Zeiten von der großen Bühne. Valentino Rossi, klassenübergreifend 9-facher Weltmeister, absolviert beim Saisonabschluss der MotoGP in Valencia sein letztes Rennen. bwin News blickt auf die Zahlen seiner einzigartigen Karriere zurück.

Es ist das Ende einer Ära: Auf dem Circuit Ricardo Tormo geht Motorrad-Legende Valentino Rossi das letzte Mal an den Start. Seit 1996 gehört der Altmeister zum festen Repertoire des Motorrad-Sports. In den letzten 25 Jahren gewann er in der 125er- als auch in der 250er-Klasse sowie der Königsklasse (500 cm³ bzw. MotoGP) insgesamt 9 Weltmeister-Titel. Der Italiener war das Aushängeschild der gesamten Szene.

Der Doktor backt beim Abschied kleine Brötchen

„Ich hoffe, dass ich die Chance haben werde, auf eine gute Art und Weise ‚Ciao!‘ zu meinen Fans zu sagen und mich für all ihre Unterstützung zu bedanken“, hofft „Il Dottore“ auf einen schönen Abschied. „Hoffentlich haben wir gutes Wetter, damit ich bei meinem letzten Rennen in die Top 15 fahren und Punkte holen kann“, formuliert er sein Ziel. Als WM-20. reist der 42-Jährige nach Valencia. In den letzten 4 Jahren hat ihm die jüngere Konkurrenz auf der Strecke den Rang abgelaufen. Sein letzter Sieg datiert aus dem Juni 2017 in Assen. Auch wenn er längst nicht mehr das Nonplusultra der MotoGP ist – sein Vermächtnis sucht seinesgleichen:

Valentino Rossi: Seine Karriere in Zahlen

431 Mal ging der Italiener bislang in einem professionellen Motorrad-Rennen an den Start. Dabei weist er eine Siegquote von 27% vor: In der 125-cm³-Klasse (30 Starts, 12 Siege), in der 250-cm³-Klasse (30 Starts, 14 Siege), in der 500-cm³-Klasse (32 Starts, 13 Siege) und in der MotoGP (339 Starts, 76 Siege).

Insgesamt erreichte Rossi bei einem Motorrad-Rennen 235 Mal einen Platz auf dem Podium. In jedem 1,92. Rennen erreichte er eine Top-3-Platzierung. Diese Wahnsinns-Leistung bescherte ihm insgesamt 9 WM-Titel: Je einmal in der 125er-, 250er- und 500er-Klasse sowie 6 Mal in der MotoGP. Seine WM-Erfolge holte er auf einer Aprillia (1997 und 1999), einer Honda (2001, 2002 und 2003) und einer Yamaha (2004, 2005, 2008 und 2009).

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Diese wichtigen Rekorde hält Rossi

Die meisten Siege in der Königsklasse: Sein bislang letzter Triumph in Assen im Juni 2017 war sein 89. Sieg in einem Rennen der Königsklasse (500er cm³ und MotoGP). Mit weitem Abstand folgt auf Platz 2 Giacomo Agostini, der 68 Erfolge in der 500-cm³-Klasse feierte.

Die meisten Starts in der Königsklasse: Sein Start in Valencia ist Nummer 340 in der höchsten Klasse des Motorrad-Sports. Der zweitplatzierte, Alex Barros, durchbrach als erster Pilot überhaupt im Jahr 2004 die Schallmauer von 200 GP-Starts.

Die meisten Starts klassenübergreifend: Mit 432 Starts in einem professionellen Motorrad-Rennen wird Rossi in Rente gehen. Loris Capirossi brachte es in seiner 22 Jahre andauernden Karriere auf 328 Starts. Nur 3 weitere Fahrer kamen in ihrer Karriere bisher über die Marke von 300 Starts.

Die meisten Podiumsplätze: Satte 235 Mal schaffte es der Italiener in einem professionellen Rennen in die Top 3. Sein ärgster Verfolger, Giacomo Agostini, ist mit 114 Podest-Platzierungen meilenweit abgeschlagen.

Die meisten WM-Punkte: Bei keinem Rekord hat Rossi einen so großen Vorsprung wie bei WM-Punkten. 2014 knackte er als erster Fahrer die magische Marke von 5.000 Zählern klassenübergreifend. Mittlerweile hat er allein in der Königsklasse diese Schallmauer durchbrochen. Insgesamt kommt er auf 6.351 WM-Punkte.

Valentino Rossi hält noch viel mehr Rekord. Er ist sowohl der erfolgreichste Pilot in der Aprilia-Historie als auch in der Geschichte von Yamaha. Er ist zudem Rekordsieger der Motorrad-WM auf den Strecken in Barcelona (10 Siege), Mugello, Jerez (je 9), Phillip Island (8), Donington (7), Rio de Janeiro, Sepang (je 6), Estoril (5), Welkom (3) und Shanghai (2)

X