Daniel Cormier vs. Stipe Miocic: UFC 241 wird mit Spannung erwartet

Daniel Cormier vs. Stipe Miocic: UFC 241 wird mit Spannung erwartet

UFC 241 wird eines der größten Highlights der Kampfsportszene in diesem Sommer. Im Hauptkampf des Events, welches in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Honda Center in Anaheim ausgetragen wird, kommt es zum Schwergewichtskampf zwischen Titelverteidiger Daniel Cormier und Herausforderer Stipe Miocic. Für Letzteren ist es die Möglichkeit zur Revanche, nachdem er seinen Gürtel bei UFC 226 an Cormier verlor. Bereits im Vorfeld sorgen beide Kämpfer verbal für Schlagzeilen.

Wie seit eh und je im Boxen bekriegen sich auch die Kämpfer der UFC (alle UFC Wetten) vor ihrem Gang ins Octagon mit markigen Sprüchen. Das Getöse vor einem Kampf ist auch im MMA fest verankert. Vor ihrem Aufeinandertreffen bei UFC 241 spucken auch Schwergewichts-Champion Daniel Cormier und Herausforderer Stipe Miocic große Töne.

Cormier von weiterem Sieg überzeugt

„Nach dem Rückkampf wird er fertig sein. Er wird nicht mehr an seinen alten Platz zurückkommen können, denn ich werde ihn einfach brechen. Stipe kann mich einen Idioten nennen und sagen, was er will, ich kann ihm einfach noch mal in den Arsch treten. Ich habe beim letzten Mal schon zuletzt gelacht und darf es nochmal tun.“

In der Tat: Beim ersten Duell im Juli 2018 knockte Cormier seinen Gegner bereits in der ersten Runde aus. Sein Kontrahent hatten den Schlägen des 40-Jährigen nicht viel entgegenzusetzen. Seitdem bestritt der Champion einen weiteren Kampf. Derrick Lewis wurde im November 2019 in der 2. Runde per Aufgabegriff (Rear Naked Choke) besiegt. Die Kampfbilanz von Cormier steht bei 22 Siegen, einer Niederlage und einer Nichtwertung.

Miocic will Revanche

„Cormier ist ein Idiot, der ständig seine Meinung ändert. Ich bin froh, dass ich das Rematch bekomme. Aber es wird definitiv ein anderes Ergebnis geben: Ich mit erhobener Hand und mit dem Gürtel um die Hüfte.“

Bereits von Mai 2016 bis Juli 2018 war Miocic Weltmeister im Schwergewicht. Jetzt will er den Titel zurück, den er ausgerechnet in seinem bis dato letzten Kampf gegen Cormier verlor. Die Experten gehen nicht davon aus, dass sich beim 36-Jährigen in den vergangenen 13 Monaten Ringrost angesetzt hat. Ganz im Gegenteil: Der Mann aus Ohio lechzt nach Wiedergutmachung und nutzte die vergangene Zeit für eine optimale Vorbereitung auf Cormier. Miocics Kampfbilanz: 18 Siege, 3 Niederlagen.

Verlieren verboten

Die bwin Bookies sehen Cormier (Quote 1.67) gegenüber Miocic (Quote 2.10) im Vorteil. Klar ist: Verlieren will diesen wichtigen Kampf keiner der beiden Fighter. Cormier plant vor seinem Ruhestand noch ein 3. Kräftemessen mit Jon Jones. Bei einer Pleite gegen Miocic könnte dieses Aufeinandertreffen scheitern und der 40-Jährige seine Karriere doch schon vorzeitig beenden. Miocic dagegen würde bei einer weiteren Niederlage aus dem Blickfeld des Schwergewichtsgürtels rutschen. Der Rekordtitelverteidiger in dieser Gewichtsklasse (4 Titelverteidigungen) müsste sich eine erneute Chance auf den Gürtel erst wieder verdienen.

Stipe Miocic ging im ersten Kampf gegen Daniel Cormier in Runde 1 KO.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X