Wimbledon: Wetten, Quoten und Tipps zum Damen-Finale

Wimbledon: Wetten, Quoten und Tipps zum Damen-Finale

Mit 2 deutlichen Ausrufezeichen im Halbfinale haben sich Serena Williams und Simona Halep bei den Damen ins Wimbledon-Finale gespielt. Kann die US-Amerikanerin an der Church Road Geschichte schreiben, oder setzt sich die Rumänin zum ersten Mal die Rasen-Krone auf? Alle Infos zum Finale.

Wer sich vor den Halbfinals nicht sicher war, wer bisher die beste Performance bei den Damen, bei diesem Wimbledon-Turnier abgeliefert hat, der hat eine eindeutige Antwort bekommen. Serena Williams (6:1, 6:2 gegen Barbora Strycova) und Simona Halep (6:1, 6:3) machten mit ihren Konkurrentinnen kurzen Prozess. Das Finale wird nun sehr wahrscheinlich mehr Spannung bereithalten. Am Ende muss es eine Siegerin geben (alle Wetten zum Finale).

Williams kann nicht nur ihren 8. Titel im Südwesten Londons holen, sondern auch mit der alleinigen Grand Slam-Rekordhalterin Margaret Court gleichziehen. 24 Major-Titel hat die inzwischen 76-jährige Australierin zu Buche stehen. Schon im letzten Jahr an gleicher Stelle (Niederlage gegen Angie Kerber) und bei den US Open (Niederlage gegen Naomi Osaka) verpasste sie diesen historischen Sprung. Gegen eine der besten Defensivspielerinnen auf der Tour wird sie ihr ganzes Repertoire brauchen.

Der direkte Vergleich

10 Mal standen sich beide im Tenniszirkus schon gegenüber. Die Bilanz steht mit 9:1 sehr deutlich zu Gunsten von Williams. Haleps einziger Sieg datiert aus März 2015 in Indian Wells. Auch in Wimbledon trafen beide schon aufeinander. Es war 2011 ihr erstes Aufeinandertreffen. Williams siegte am Ende deutlich (3:6, 6:2, 6:1). Zuletzt waren die Duelle aber immer sehr umkämpft und knapp. Dabei gab es in 4 der letzten 5 Begegnungen entweder einen Tiebreak oder es ging in einen entscheidenden 3. Satz. 2 Mal schlugen sich beide die Bälle auch in einem Finale schon um die Ohren. 2014 bei den WTA Finals und 2015 in Cincinnati triumphierte Williams in 2 Sätzen.

Der Weg durch das Turnier

Beide Spielerinnen steigerten sich von Match zu Match. Während Williams 2 Sätze abgeben musste, verlor Halep im Verlauf des Turniers nur einen Satz. Die Rumänin brachte ihre 4 letzten Spiele alle sehr souverän nach Hause. Williams war beispielsweise im Viertelfinale gegen Alison Riske etwas wechselhafter Unterwegs. Aus dem bisherigen Partien nun einen Vorteil abzuleiten, wäre aber zu vermessen. Es treffen die beiden besten Damen der vergangenen 2 Wochen aufeinander.

Die beste Wette

Dass es zuletzt zwischen den Finalistinnen eng zuging, haben wir bereits erwähnt. Darauf fußt auch unsere Wettempfehlung. 4 der letzten 5 Aufeinandertreffen sahen mehr als 21,5 Games im Match. Im Schnitt waren es sogar exakt 25. Ein Spiel über 3 Sätze (Quote 2.40) und mit mehr als 21,5 Games (Quote 1.80) sind auch am Samstag eine lukrative Empfehlung.

Simona Halep
Simona Halep will auch am Samstag nach dem Finale lachen.
X