French Open: Wetten und Quoten auf die Favoriten! Wer gewinnt in Paris?

French Open: Wetten und Quoten auf die Favoriten! Wer gewinnt in Paris?

Die Vorbereitungen auf die French Open 2019 sind in vollem Gange. Vor allem der 11-malige Sieger Rafael Nadal hat sich mit dem Turniersieg in Rom wieder in Position gebracht und schielt wie im Vorjahr auf seinen insgesamt 12. Titel am Bois de Boulogne. Wir werfen einen Blick auf die Favoriten und Wettquoten beim einzigen Grand Slam-Turnier des Jahres auf der roten Asche.

Rafael Nadal – Quote 1.83

Auf der Höhe seiner Schaffenskraft war und ist der Mallorquiner eigentlich unschlagbar bei Roland Garros. 11 Triumphe zwischen 2005 und 2018 sprechen Bände – davon 3 (2008, 2010 und 2017) ohne Satzverlust. So spät wie nie zuvor seit 2004 gewann er in diesem Jahr sein erstes Turnier. In Rom (Finalsieg gegen Djokovic) unterstrich er trotzdem seine Ambitionen, nachdem er zuvor von Fabio Fognini (Monte Carlo), Dominic Thiem (Barcelona) und Stefanos Tsitsipas (Madrid) auf Sand bezwungen wurde. Der Sieg in Paris geht trotzdem nur über Nadal. Seine Quote ist vor Turnierbeginn um 0.43 Punkte höher als 2018.

Novak Djokovic – Quote 3.40

Vor 3 Jahren komplettierte der Serbe in Paris, im Finale gegen Andy Murray, seinen persönlichen Karriere-Grand-Slam. In den Jahren zuvor stand er 3 Mal im Finale. Mit dem Sieg in Madrid und der Finalteilnahme in Rom gehört die Nummer 1 der Welt selbstverständlich zu den Top-Anwärtern. Vor einem Jahr kämpfte er sich bei Roland Garros aus seinem Formtief, kam bis ins Viertelfinale. Das kann dieses Jahr nicht das Ziel sein. Der Titel soll her.

Dominic Thiem – Quote 7.00

Mit Dominic Thiem muss man wieder rechnen. Der Österreicher bringt wieder die Voraussetzungen mit, weit zu kommen. 10 seiner 13 Turniersiege holte er auf Sand. Ende April triumphierte er  in Barcelona. Thiem ist außerdem der Einzige, der Rafael Nadal 2017, 2018 und in diesem Jahr auf Asche besiegen konnte. Mit einer Top-Leistung kann er wie 2016 und 2017 ins Halbfinale, wie 2018 ins Finale oder dieses Mal gar bis zum Titel marschieren. Nadal würde erst im Finale warten.

Stefanos Tsitsipas – Quote 21.00

Mit etwas Abstand folgt der griechische Shooting-Star Stefanos Tsitsipas. Keiner gewann in diesem Jahr mehr Matches (29) als der 20-Jährige. 2 Turniersiege (Marseille, Estoril) stehen neben Siegen über Nadal, Federer und Alexander Zverev auch schon zu Buche. Mit dem Halbfinale in Rom und dem Finale in Madrid unterstrich er außerdem seine außerordentlich gute Form auf Sand.

Obwohl im Anschluss Roger Federer (Quote 26.00) und Alexander Zverev (Quote 34.00) gelistet werden, sind sie keine wirklichen Anwärter auf den Thron in Paris. Der Schweizer hat nach 4-jähriger French Open-Abstinenz das Viertelfinale als Ziel ausgegeben, der Deutsche kämpft mit Formproblemen. Vielleicht könnten in diesen Sinne der Italiener Fabio Fognini (Quote 67.00) oder gar der Chilene Christian Garin (Quote 251.00) als Geheimtipps herhalten (Alle Wetten zu den French Open).

Die letzten 10 Finals der French Open

2018: Rafael Nadal – Dominic Thiem 6:4, 6:3, 6:2

2017: Rafael Nadal – Stan Wawrinka 6:2, 6:3, 6:1

2016: Novak Djokovic – Andy Murray 3:6, 6:1, 6:2, 6:4

2015: Stan Wawrinka – Novak Djokovic 4:6, 6:4, 6:3, 6:4

2014: Rafael Nadal – Novak Djokovic 3:6, 7:5, 6:2, 6:4

2013: Rafael Nadal – David Ferrer 6:3, 6:2, 6:3

2012: Rafael Nadal – Novak Djokovic 6:4, 6:3, 2:6, 7:5

2011: Rafael Nadal – Roger Federer 7:5, 7:6, 5:7, 6:1

2010: Rafael Nadal – Robin Söderling 6:4, 6:2, 6:4

2009: Roger Federer – Robin Söderling 6:1, 7:6, 6:4

Rafael Nadal will in seinem Wohnzimmer, dem Court-Philippe-Chatrier, zum 12. Mal triumphieren.
X