Davis Cup: Frankreich und Kroatien wollen den Heimvorteil ausspielen

Davis Cup: Frankreich und Kroatien wollen den Heimvorteil ausspielen

Die 107. Ausgabe des Davis Cup wird in diesem Jahr die letzte in ihrem bekannten Format. An diesem Wochenende duellieren sich Frankreich gegen Spanien und Kroatien und die USA im Halbfinale. Alle Teams standen in den letzten 9 Jahren mindestens ein Mal im Finale um die hässlichste Salatschüssel der Welt. Wer packt es dieses Mal? Unsere Vorschau auf den Freitag.

Frankreich – Spanien, Freitag ab 13:30 Uhr in Lille auf Hartplatz (Indoor)

Spiel 1: Benoit Paire (ATP 54) – Pablo Carreno Busta (ATP 21)

Spiel 2: Lucas Pouille (ATP 19) – Roberto Bautista Agut (ATP 26)

Die beiden Tennis-Großnationen schieben sich vor dem Halbfinale die Favoritenrolle gegenseitig zu. Bei den Buchmachern sind die Franzosen allerdings wegen ihres Heimvorteils und der Abwesenheit von Rafael Nadal favorisiert – Quote 1.44. Etwas überraschend beginnt am Freitag beim Titelverteidiger Benoit Paire anstelle von Richard Gasquet. Vielleicht setzt Teamchef Yannick Noah auf die exzentrische Unbekümmertheit des 29-Jährigen, oder er hat einen Blick auf die Bilanz (3:3) geworfen. Gasquet hat bisher beide Spiele gegen den Spanier verloren.

Im Anschluss schreitet Frankreichs Nummer 1, Lucas Pouille, gegen Roberto Bautista Agut auf den Court. Im Finale von Dubai siegte in diesem Jahr der Spanier, danach lief bei Pouille nicht mehr allzu viel zusammen. Fast genauso verhält es sich allerdings mit den Ergebnissen von Bautista Agut auf Hartplatz 2018. Schwer zu sagen, wer hier die Nase vorne hat.

Unsere Prognose: Nach Tag 1 steht es zwischen Frankreich und Spanien 1:1 (Alle Wetten zum Davis Cup).

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Kroatien – USA, Freitag ab 11:00 Uhr in Zadar auf Asche (Outdoor)

Spiel 1: Borna Coric (ATP 18) – Steve Johnson (ATP 30)

Spiel 2: Marin Cilic (ATP 6) – Frances Tiafoe (ATP 40)

Wer daheim gegen die USA antritt, der wählt meist traditionell Asche als Belag. So auch in diesem Fall die Kroaten, die mit einer Quote von 1.22 erster Anwärter auf den Finaleinzug sind. Doch Steve Johnson ist alles andere als Laufkundschaft auf Sand. Er gewann dieses Jahr das Turnier in Houston und kam in Genf bis ins Halbfinale. Bei den French Open steht die 3. Runde zu Buche. Den einzigen Vergleich mit Coric hat er auf Asche gewonnen. Kann er nun auch gegen die heißblütigen Fans bestehen?

Gegen die Nummer 6 der Welt, Marin Cilic, schickt USA-Kapitän Jim Courier Youngster Frances Tiafoe auf den Platz. Auch er ist kein Kanonenfutter und kann mit seiner Unbekümmertheit und seinem Mut auftrumpfen. Gegen Top 10-Mann Cilic ist er selbstverständlich in der krassen Außenseiterrolle und kann nicht viel kaputtmachen.

Unsere Prognose: Nach Tag 1 steht es zwischen Kroatien und den USA 1:1 (Alle Wetten zum Davis Cup).

Marin Cilic
Marin Cilic soll die Kroaten wie 2016 ins Finale führen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X