Davis Cup: Deutsches Aufgebot ohne Zverev

Davis Cup: Deutsches Aufgebot ohne Zverev

Am 6. und 7. März trifft Deutschland in der Qualifikation für das neue Endturnier um den Davis Cup auf Weißrussland. Das DTB-Team wird beim 2. Team-Auftritt des Jahres allerdings nicht auf Alexander Zverev zurückgreifen können. Der Hamburger sagte seine Teilnahme ab. Gegen das No-Name-Team aus der früheren Sowjetunion ist die deutsche Mannschaft dennoch klarer Favorit.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Davis Cup-Premiere verlief aus DTB-Sicht gut

Alexander Zverev ist nicht dabei. Gründe wurden vom Deutschen Tennis-Bund (DTB) nicht genannt. Wahrscheinlich sind dem Halbfinalisten der Australian Open die Reise-Strapazen zwischen den ATP Turnieren zu groß.

Im seit letztem Jahr gänzlich neu aufgestellten Davis Cup treten die Nationen in einem direkten Duell gegeneinander an, um die Teilnehmer am Endturnier im November auszuspielen. Die Quali für die Endrunde gelang dem DTB-Team vor einem Jahr dank eines deutlichen 5:0-Siegs gegen damals überforderte Ungarn. Beim Finalturnier der besten 16 Nationen gelang der Einzug ins Viertelfinale, gegen Großbritannien war nach Niederlagen von Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff allerdings Endstation. Schon damals fehlte Zverev im Aufgebot.

Wieder Struff und Kohlschreiber im Einzel

Davis Cup-Teamchef Michael Kohlmann setzt auch 2020 gezwungenermaßen auf das identische Team wie im Vorjahr. Im Einzel werden als Nummer 1 Struff und Kohlschreiber als Nummer 2 an den Start gehen. Ersatzmann ist mit Dominik Koepfer der Senkrechtstarter der vergangenen US Open. In New York stürmte der gebürtige Schwarzwälder völlig überraschend ins Achtelfinale. Im Doppel werden Kevin Krawietz und Andreas Mies aufschlagen. Die French Open-Sieger des vergangenen Jahres sind seit ihrem Coup von Paris das unangefochtene Spitzendoppel des DTB. Kohlmann sieht sein Team gut aufgestellt, warnt aber auch vor dem Underdog: „Ich bin überzeugt, dass sie auch in Düsseldorf wieder eine gute Leistung zeigen werden. Die Weißrussen sind keinesfalls zu unterschätzen und werden uns mit Sicherheit vor heimischem Publikum ärgern wollen.“

ATP Cup ging daneben

Für Deutschland ist es der 2. Auftritt als Mannschaft nach dem ATP Cup zu Saisonbeginn. Damals war Top-Spieler Zverev dabei, zog aber durch 3 Niederlagen und fragwürdiges Verhalten während der Partien einigen Missmut der Verantwortlichen auf sich. In Melbourne zeigte sich Zverev kurz darauf wie verwandelt, aktuell steht er beim Turnier in Acapulco im Achtelfinale (alle Wetten zum Turnier in Acapulco). Für Struff und Kohlschreiber verlief die bisherige Saison durchwachsen. Erstgenannter hat nur 4 seiner 8 Matches in diesem Jahr gewonnen. Kohlschreiber gewann Anfang Januar ein Turnier der zweitklassigen Challenger-Ebene. In der 2. Runde von Dubai trifft er auf Novak Djokovic, Struff muss sich gegen den Georgier Basilashvili beweisen (alle Wetten zum Turnier von Dubai).

Ehemals als Spieler, jetzt als Head of Men’s Tennis im deutsche Davis Cup-Team vertreten: Boris Becker.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X