Australian Open: Mit Kerber und Zverev in die 2. Woche

Australian Open: Mit Kerber und Zverev in die 2. Woche

Wer sonst außer Angelique Kerber und Alexander Zverev soll bei den Australian Open aus deutscher Sicht für die Ausrufezeichen sorgen? Von 13 gestarteten DTB-Profis sind in der 3. Runde nur noch die beiden Top-Akteure im Feld. Um in die 2. Woche vorzudringen, müssen sie jetzt jeweils eine Pflichtaufgabe erfüllen.

Alexander Zverev drohte in seinem Zweitrunden-Match gegen den Franzosen Jeremy Chardy zu fallen. Über 5 lange Sätze musste er gegen die Nummer 36 der Welt gehen, ehe er im Melbourne Park erleichtert jubeln durfte – 7:6, 6:4, 5:7, 6:7, 6:1. Dabei wurde allerdings ein Mal mehr ein Manko des 21-Jährigen deutlich. Auf Grand Slam-Niveau hat der gebürtige Hamburger Probleme, sein Spiel über ein ganzes Match konstant durchzuziehen. Mit größeren und kleineren Schwächephasen lässt er seine Gegner in Best-of-Five-Matches immer wieder herankommen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Das sollte ihm am Samstag nicht passieren. Überraschenderweise steht ihm dann Wildcard-Inhaber Alex Bolt (ATP 155) gegenüber. Der Lokalmatador schaltete bereits Jack Sock und Gilles Simon in Melbourne aus und hat damit schon mehr erreicht, als in 8 Profijahren zuvor. Der 26-Jährige stand noch nie unter den Top 100 und gewann vor den Australian Open lediglich eine (!) Partie auf ATP-Level (11 Niederlagen). Einzig das Publikum wird auf der Seite von Bolt sein. Wir sind ganz ehrlich, alles andere als ein klarer 3-Satz-Erfolg von Zverev würde überraschen – Quote 1.53.

Ähnliche Aufgabe für Kerber

Ganz ähnlich sieht es bei Angie Kerber aus. Sie ließ in ihren ersten beiden Runden nichts anbrennen, wurde aber auch noch nicht entscheidend gefordert. Gegen Kimberly Birrell trifft sie ebenfalls auf eine australische Wildcard-Inhaberin. Die Nummer 240 der Welt hat mit 20 Jahren – im Gegensatz zu Alex Bolt – allerdings noch ihre Karriere vor sich und in diesem Jahr bereits bei den Turnieren in Brisbane (Sieg gegen Kristina Mladenovic) und Sydney (Sieg gegen Daria Kasatkina) 2 Top 10 erfahrene Spielerinnen geschlagen. Doch auch das Ziel der 3-maligen Grand Slam-Siegerin Kerber sollte sein, sich hier in 2-Sätzen durchzusetzen, um Kräfte für eine schwere 2. Woche zu sparen – Quote 1.25.

Setzt man auf je 2 glatte Siege beider DTB-Asse, dann ergibt sich eine lukrative Quote von 1.91 (Alle Wetten zu den Australian Open).

Angelique Kerber, Alexander Zverev
Schon beim Hopman Cup in Perth machten Angelique Kerber und Alexander Zverev auf und neben dem Platz eine gute Figur. Wie 2018 mussten sie sich als Team erst im Finale der Schweiz geschlagen geben.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X