Bruderduell im Hause Zverev nach 539 Matches

Bruderduell im Hause Zverev nach 539 Matches

Seit 2013 Jahren ist Alexander Zverev jetzt schon offiziell Tennisprofi. Trotzdem hat es 5 Jahre gedauert, bis es zum Duell mit seinem großen Bruder Mischa auf ATP-Niveau kommt. Im Achtelfinale der Citi Open in Washington ist es nun am späten Donnerstagabend soweit. Wer gewinnt die Partie der völlig unterschiedlichen Spielertypen? bwin ist mit seinem hauseigenen Stream live dabei.

In der amerikanischen Hauptstadt beginnt in dieser Woche die Vorbereitung auf die US Open Ende August in New York. Viele Top-Spieler schlagen beim mit 2,1 Mio. $ dotierten Event auf. Aus deutscher Sicht kommt es dabei zu einer brisanten Familienangelegenheit.

Mischa und Alexander Zverev haben als erste DTB-Profis den Schritt über den großen Teich auf die Hartplätze der USA gewagt. Während Alexander in Washington nach seiner Wimbledon-Pause wieder einsteigt und seinen Titel verteidigen will, schlug sein großer Bruder schon in der vergangenen Woche in Atlanta (Viertelfinale) auf. Und die Losfee meinte es in Washington gut mit den beiden Brüdern, allerdings nur auf den ersten Blick. Nach einem Freilos in der 1. Runde wurden beide in ihren Auftaktspielen ihrer Favoritenrolle gerecht. Alexander bezwang den Tunesier Malek Jaziri mit 6:2, 6:1 und Mischa übersprang mit dem US-Amerikaner Tim Smyczek eine ebenso machbare Hürde – 6:2, 7:6.

Doch das Aufeinandertreffen ist auch sportlich interessant. Wie wird Alexander auf das gefühlvolle Serve-and-Volley-Spiel von Mischa reagieren? Kann der ältere Bruder den harten Aufschlag und die mächtigen Grundlinienschläge des Youngsters entschärfen? Die Favoritenrolle hat jedenfalls der in der Weltrangliste 39 Plätze besser platzierte Alexander inne. Insgesamt haben beide zusammen schon insgesamt 539 Profispiele auf dem Buckel.

Mischa freut sich

In einem Interview Mitte 2017 äußerte sich Mischa über ein Bruderduell wie folgt: „Ich freue mich immer, gegen Sascha zu spielen. Früher war es so: Wenn er gewonnen hat, dachte ich: Wow, er ist schon so stark, dass er mich schlagen kann. Wenn ich gewonnen habe, musste es eben noch so sein. Heute hat sich das gedreht: Wenn ich gewinne, weiß ich, dass ich noch gutes Tennis spiele. Sascha wird ein guter Spieler, ob er gegen mich gewinnt oder verliert.

Alexander kann nicht gewinnen

2 Vergleiche gab es bereits. 2012 auf der Challenger Tour siegte der Ältere deutlich. 2 Jahre später in der Qualifikation in Houston gab der Jüngere im 3. Satz auf. Danach ließ er verlauten: „Gegen meinen Bruder kann ich nicht gewinnen, das geht irgendwie nicht.“ Es bleibt die spannende Frage, wie es jetzt 4 Jahre später in Washington laufen könnte. Bei den Buchmachern ist der kleine Alexander jedenfalls der große Favorit (Quote 1.25) gegenüber seinem 9 Jahre älteren Bruder (Quote 3.80).

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Alexander vs. Mischa im Vergleich

Alter: 21 / 30

Größe: 198cm / 191cm

Gewicht: 90kg / 88kg

Profi seit: 2013 / 2005

Bilanz 2018: 36:11 / 17:21

Karrierebilanz: 153:81 / 127:176

Turniersiege: 8 / 1

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

Ein Familienfoto der Zverevs aus dem Jahr 2003. Gibt es 15 Jahre später das erste Bruderduell auf der ATP Tour?
X