Skispringen: Start der Raw-Air-Tour am Holmenkollbakken

Skispringen: Start der Raw-Air-Tour am Holmenkollbakken

Der Skisprung-Weltcup geht in die entscheidende Phase. An diesem Wochenende startet die Raw-Air-Tour in Oslo am Holmenkollbakken. Doch Chancen auf den Gesamtweltcup-Sieg haben nur 2 Springer: Stefan Kraft und Karl Geiger. Der Österreicher geht mit 118 Punkten Vorsprung in die letzten 4 Wettkämpfe, die allesamt in Norwegen stattfinden. Oslo, Lillehammer, Trondheim oder Vikersund – wo wird der Titelkampf entschieden?

Seit 2017 bildet die Raw-Air-Tour den Abschluss eines jeden Skisprung-Weltcups (alle Skispringen-Wetten). Bei den vorherigen 3 Auflagen sicherten sich 3 verschiedene Springer den Sieg, die am Ende allesamt den Gesamt-Weltcup für sich entscheiden konnten. Gute Vorzeichen für den Sieger in Oslo? Wahrscheinlich nicht. Denn die letzten beiden Springen am Holmenkollbakken entschied ein Lokalmatador für sich. 2018 siegte Daniel-Andre Tande, ein Jahr später Robert Johansson.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Bei beiden Springen wurde Stefan Kraft 2. Auch in diesem Jahr geht der Österreicher als Favorit an den Balken. Den Sieg in Oslo belohnen die bwin Bookies mit Quote 2.40. Der 26-Jährige stand in der laufenden Saison bereits 5 Mal an der Spitze des Podests. Generell befindet sich der Weltrekordhalter in bestechender Form. Bei den letzten 6 Events stand der Doppelweltmeister immer auf dem Treppchen. Bereits 2017 holte er sich den Sieg im Gesamt-Weltcup und bewegt sich aktuell mit großen Schritten auf seinen 2. Triumph zu. In diesem Jahr hat er fast jeden anderen Athleten abgeschüttelt – bis auf einen.

Deutschland vs. Österreich

Karl Geiger ist zurzeit der ärgste Verfolge des Österreichers. Dennoch ist der Vorsprung mit 118 Zählern fast uneinholbar, sollte Kraft seine bisherigen Leistungen auch in Norwegen bestätigen. Selbst bei einem Sturz würde der Weltcup-Führende seine Spitzenposition weiter inne halten. Nichtsdestotrotz ist dem Deutschen ein Sieg am Holmenkollbakken zuzutrauen. Bei den letzten 4 Springen stand der 27-Jährige immer unter den ersten 2, siegte sogar in Finnland, Rumänien und sicherte sich Willingen Five – eine weitere Tour im Weltcup. Doch der letzte Erfolg in Norwegen liegt bereits mehrere Jahre zurück. 2014 siegte der Oberstdorfer in Trondheim beim Continental-Cup. Ein Erfolg zu Beginn der Raw-Air-Tour wäre dementsprechend eine Premiere im Weltcup, die mit Quote 4.75 belohnt wird.

Auch wenn die letzten Springen zwischen Kraft und Geiger entschieden wurden, könnte ein Lokalmatator den beiden einen Strich durch die Rechnung machen. Marius Lindvik siegte in dieser Saison bereits in Garmisch-Patenkirchen und Insbruck. Auch an die Springen in Oslo hat der Junioren-Weltmeister gute Erinnerung. Vor einem Jahr gewann er bereits mit der Nationalmannschaft am Nolmenkollbakken. Folgt nun der Sieg im Einzel? Quote 17.00

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X