Ski Alpin: Rebensburg will Sieg im Spezial-Weltcup, Dreßen eine historische Platzierung

Ski Alpin: Rebensburg will Sieg im Spezial-Weltcup, Dreßen eine historische Platzierung

Are in Schweden ist ab Mittwoch Austragungsort den Alpinen Ski-Weltcup-Finals. In insgesamt je 4 Rennen bei Männern und Frauen werden die letzten Entscheidungen gefällt. Die Kugeln für den Gesamt-Weltcup sind bereits sicher vergeben, Marcel Hirscher und Mikaela Shiffrin können nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden. Auch für das deutsche Duo Viktoria Rebensburg und Thomas Dreßen geht es in Schweden noch um einiges.

Seit 1993 wird am Ende der alpinen Ski-Saison das Weltcup-Finale ausgetragen. Veranstaltungsort in diesem Jahr ist Are in Schweden. Die Organisatoren vor Ort kennen sich aus. Die Stadt im Westen des Landes ist bereits zum 5. Mal Ausrichter der letzten Rennens der Saison. Es gibt einige Besonderheiten beim Weltcup-Finale. Startberechtigt sind nur die besten 25 Fahrer einer Disziplin, nur die besten 15 Athleten bekommen Weltcup-Punkte.

Hirscher uneinholbar vorne – Dreßen mit historischer Saison

Bei den Männern sind bereits fast alle Entscheidungen gefallen. Lediglich der Sieger des Abfahrts-Weltcup ist noch offen. Dort führt derzeit der Schweizer Beat Feuz vor Aksel Lund Svindal aus Norwegen. Aus deutscher Sicht gibt es auch etwas äußerst Erfreuliches zu vermelden. Thomas Dreßen konnte in dieser Saison 2 der 8 Abfahrt-Events gewinnen und rangiert derzeit auf dem 3. Platz. Er ist der erste deutsche Fahrer, dem 2 Saison-Siege in der Königsdisziplin des alpinen Skirennsports gelingen.

Ebenfalls legendär ist der Status von Marcel Hirscher. Der Österreicher gewinnt zum 7. Mal in Folge den Gesamt-Weltcup. Seit 2011 bekam kein anderer Fahrer mehr die große Kugel überreicht. Auch die kleinen Kugeln für den Riesenslalom- und den Slalom-Weltcup wandern in den Trophäenschrank des 29-Jährigen. Ob er in der kommenden Saison überhaupt noch mit dabei ist, beantwortete Hirscher so: „Ich weiß es nicht. Ehrlich gesagt freue ich mich, dass ich jetzt einmal nach Hause fahren kann. Ich muss mir selber Gedanken machen, wo die Reise hingeht.“ Sollte Hirscher auch in Are sowohl Riesenslalom als auch Slalom gewinnen, gibt es derzeit Quote 2.10!

3 Entscheidungen bei den Frauen – Rebensburg vor Spezial-Weltcupsieg

Während bei den Männern nur noch in der Abfahrt um den Sieg gekämpft wird, sind bei den Damen noch deutlich mehr Entscheidungen offen. Abfahrt-, Riesenslalom und Super G-Weltcup sind bei den Frauen der Schöpfung noch zu vergeben. Den Slalom- bzw. Gesamt-Weltcup hat sich schon die Amerikanerin Mikaela Shiffrin gesichert. Die 22-Jährige ist die überragende Fahrerin des Winters, holte auch in Pyeongchang einmal Gold und einmal Silber.

Im Riesenslalom-Weltcup könnte es sogar einen deutschen Erfolg geben. Viktoria Rebensburg geht als Führende in das letzte Event der Saison in Are. Die 28-Jährige hat derzeit 92 Punkte Vorsprung auf Verfolgerin Tessa Worley aus Frankreich und müsste für ihren Triumph unter die besten 15 fahren.

Hat hoffentlich auch in Are Grund zu jubeln – Viktoria Rebensburg
X