SG Flensburg-Handewitt - THW Kiel: Nordderby um die Champions League

SG Flensburg-Handewitt – THW Kiel: Nordderby um die Champions League

Am 31. Spieltag kommt es in der Handball-Bundesliga (alle SG Flensburg-Handewitt – THW Kiel:

Anstoß: Sonntag, 22.05.2022 – 14:00 Uhr

Halle: Flens-Arena, Flensburg

TV: Sky

Die deutsche Handball-Bundesliga gilt als beste Handball-Liga der Welt. Jetzt kommt es in der HBL zum Showdown zwischen den beiden Vereinen, die in den vergangenen 4 Jahren die Meisterschaft unter sich ausgemacht haben: Flensburg-Handewitt gegen THW Kiel. Es ist das Duell des Tabellendritten gegen den Zweitplatzierten. Beide Teams trennen lediglich 2 Punkte.

Die Meisterschaft ist in diesem Jahr außer Reichweite. Der SC Magdeburg wird sich den Titel bei 6 Punkten Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. Erstmals seit den Rhein-Necker Löwen 2018 wird der deutsche Champion nicht aus Flensburg oder Kiel kommen. Die beiden Ex-Meister haben für den restlichen Saisonverlauf ein ganz anderes Ziel: Die Qualifikation für die Champions League. Neben dem Meister erhält nur der Tabellenzweite ein Ticket für die Königsklasse.

Apropos Königsklasse: Vor dem Nordderby müssen Flensburg und Kiel schwere Aufgaben in eben dieser lösen. Die Rückspiele gegen Barcelona und Paris St. Germain stehen auf dem Programm. Wer in diesen Duellen den geringsten Kräfte- und Spieler-Verschleiß hat, geht am Sonntag als Favorit ins 104. Nordderby. Bislang trafen beide Klubs 68 Mal in der Bundesliga, 14 Mal im DHB-Pokal, 16 Mal im Europapokal und 5 Mal im Supercup aufeinander. Die Gesamtbilanz spricht mit 62 Siegen gegenüber 5 Unentschieden und 36 Niederlagen deutlich für die Zebras.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Das Heimrecht ist in diesem Duell ein immenser Faktor. In den vergangenen 6 Liga-Duellen gewann immer die Heimmannschaft. Der letzte Auswärtssieg des THW in Flensburg datiert aus dem Dezember 2017. Damals führte Kiel die Gastgeber in eigener Halle mit 35:27 vor. Die SG ist in dieser Saison daheim allerdings noch ohne Niederlage. Mit 13 Siegen und 2 Unentschieden ist die Truppe von Trainer Maik Machulla die heimstärkste Mannschaft der Liga. Kiel kassierte bislang in 6 Partien Punktverluste, 4 Mal davon auswärts.

Gewinnt Kiel, ist der Champions-League-Zug für Flensburg so gut wie abgefahren. Dann hätte der THW 4 Spieltage vor Schluss 4 Zähler Vorsprung. Bei einem Heimsieg würde die SG mit den Zebras gleichziehen, weist aber das schlechtere Torverhältnis vor. Gibt es im Nordderby ein Unentschieden, wären die Füchse Berlin der Nutznießer. Die Hauptstädter sind punktgleich mit Flensburg-Handewitt und würden in diesem Fall bei einem eigenen Sieg gegen Frisch Auf Göppingen auf Rang 3 springen und den Rückstand auf Platz 2 auf einen Zähler verkürzen. Im Nordderby steht also einiges auf dem Spiel …

X