San Antonio Spurs: Was passiert mit Kawhi Leonard?

San Antonio Spurs: Was passiert mit Kawhi Leonard?

Kawhi Leonard hat eine Saison zum Vergessen hinter sich. In der abgelaufenen NBA-Saison (alle NBA Wetten) absolvierte der Forward verletzungsbedingt nur 9 Spiele für die San Antonio Spurs. Sein Vertrag läuft noch bis 2020, wobei das letzte Jahr eine Spieleroption beinhaltet. Wie sieht seine Zukunft aus: Super-Max-Contract bei den Spurs oder ein Trade?

Seit 2011 spielt Kawhi Leonard für die San Antonio Spurs. Mit den Texanern gewann er 2014 die NBA Championship und bekam die Auszeichnung zum Finals MVP. 2015 und 2016 wurde er zum NBA Defensive Player of the Year gekürt. Leonard ist der größte Star bei den Spurs – aber wie lange noch?

Verletzungspech und Ärger in San Antonio

Am 30. September 2017 verletzte sich Leonard am Quadrizeps. Die Verletzung war so kompliziert, dass der 26-Jährige fast die komplette letzte Spielzeit verpasste. Lediglich 9 Partien absolvierte er zu Jahresbeginn 2018, bevor er aufgrund der Verletzung erneut aus dem Verkehr gezogen wurde. Letztendlich kehrte Leonard in der Saison 2017/18 nicht mehr aufs Parkett zurück

Kawhi Leonard, NBA Quoten, San Antonio Spurs
Kawhi Leonard ist das Gesicht der San Antonio Spurs.

Die Reha von Leonard verlief nicht wie gewünscht. Er absolvierte sie nicht beim Team, sondern in New York. Über sein Comeback gab es zahlreiche Unstimmigkeiten. Erst zogen die Spurs die Rückkehr in die Länge, um die Verletzung komplett auszukurieren. Dann schob der Spieler einem Comeback den Riegel vor, da er mit dem Verhalten der Franchise nicht zufrieden war und sich für nicht spieltauglich hielt. Es kam zu Verwerfungen zwischen Trainer Gregg Popovich und seinem Star.

Spurs bieten wohl Super-Max-Contract

Wechselabsichten von Leonard machten schnell die Runde. Neben dem ganzen Ärger um seine Verletzung soll der gebürtige Kalifornier zudem unzufrieden mit der Teamzusammenstellung gewesen sein. Selbst mit ihm auf dem Parkett seien die Spurs chancenlos gegen das Star-Ensemble der Golden State Warriors – eine schmerzhafte Erkenntnis für den ehrgeizigen Leonard. Noch vor ein paar Wochen schien ein Trade in der Luft zu liegen.

Laut US-Medien ist dieser aber wohl nun vom Tisch. Nach einem Bericht von mysanantonio.com planen die Spurs in den nächsten Tagen ein Meeting mit dem Spieler, in dem sie ihm einen Super-Max-Contract vorlegen wollen. Das würde Leonard für weitere 5 Jahre an San Antonio binden und ihm 219 Mio. $ einbringen. Diesen Vertrag kann ihm keine andere NBA-Franchise bieten. An einem Trade haben die Texaner kein Interesse, die Vertragsverlängerung besitzt oberste Priorität.

Interessenten stehen Schlange

Los Angeles Lakers, Philadelphia 76ers, Boston Celtics – Abnehmer für Leonard würden die Spurs leicht finden. Die Celtics streckten bereits im Februar ihre Fühler nach dem Forward aus, fingen sich aber einen Korb der Spurs ein. Laut Informationen von NBA-Experte Adrian Wojnarowksi (ESPN) lehnte San Antonio ein konkretes Angebot aus Boston umgehend ab und verweigerte weitere Verhandlungen. Dieser Standpunkt hat sich bis heute nicht geändert. Die Spurs wollen ihren Superstar mit allen Mitteln halten.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X