PDC Masters: Das erste Major-Event des Jahres

PDC Masters: Das erste Major-Event des Jahres

Endlich ist es wieder so weit! Nach knapp einem Monat Pause kommen die besten 24 Spieler der Welt in Milton Keynes zusammen und kämpfen beim PDC Masters um 200.000 Pfund Preisgeld. Der Wechsel vom Set- zum Leg-Modus könnte für einige Akteure wieder die größte Herausforderung darstellen, die in den letzten Jahren vor allem einer exzellent gemeistert hat: Michael van Gerwen. Unantastbar ist der Holländer aber schon lange nicht mehr. Unsere Wett-Vorschau zum PDC Masters:

Es sind die üblichen 3 Verdächtigen, die bei den bwin Bookies für den Turniersieg beim PDC Masters (alle PDC Masters-Wetten) hoch im Kurs stehen: Michael van Gerwen, Gerwyn Price und Peter Wright. Wer liefert die besten Argumente für den 1. Titel des Jahres?

Knüpft MvG an alte Masters-Erfolge an?

MvG ist der Rekordsieger des PDC Masters. Sage und schreibe 5 Mal gewann der Holländer das Major-Event – in Serie wohl gemerkt. Insgesamt blieb „Mighty Mike“ von 2015 bis 2019 20 Spiele in Folge ungeschlagen, bis Jonny Clayton ihn im Vorjahr in die Knie zwang. Einen derart langen Lauf bei einem einzigen Event legte lediglich Darts-Legende Phil Taylor hin. Sowohl in der Premier League als auch bei der Weltmeisterschaft hielt sich „The Power“ sogar 44 Partien lang schadlos. Dass van Gerwen an diese Zahlen anknüpfen kann, scheint aktuell unwahrscheinlich. Die letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass der 33-Jährige nicht mehr unantastbar ist, was auch einen seiner ärgsten Konkurrenten freut. „Ich bin froh, dass er nun die Nummer 2 der Welt ist. So kann ich jetzt schon im Halbfinale gegen ihn spielen und bereits vor dem Finale aus dem Turnier werfen!“, so Peter Wright vor Turnierbeginn.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Der Weltmeister von 2020 geht in der Marshall Arena als Titelverteidiger an den Start. Im Vorjahr setzte sich der Schotte denkbar knapp mit 10:9 gegen Michael Smith durch. Allerdings steht nach der Horror-Performance bei den Players Championship Finals und dem frühen WM-Aus (3:4 gegen Gabriel Clemens) ein dickes Fragezeichen hinter der Form des 50-Jährigen. Seine bisherige Bilanz bei 7 Masters-Auftritten: 1x Achtelfinale, 4x Viertelfinale, 1x Halbfinale, 1x Sieger.

Price mit einer Hand am Titel

Die Chancen als amtierender Weltmeister das Turnier zu gewinnen stehen bei 50%. Phil Taylor (1x) und Michael van Gerwen (3x) ließen nach ihrem WM-Sieg ein weiteren Triumph beim PDC Masters (alle PDC Masters-Wetten) folgen. Diese Aufgabe wird in diesem Jahr Gerwyn Price zuteil. Zwar geht der Waliser als Weltranglistenerster den topgesetzten Gegnern aus dem Weg, doch die Auslosung meint es nicht gut mit dem ehemaligen Rugby-Spieler. Schon der Weg ins Halbfinale weckt Erinnerungen an die letzten beiden WM-Partien. Stephen Bunting und Gary Anderson sind die möglichen Gegner des 35-Jährigen in den ersten beiden Runden.


Gewann das PDC Masters 5 Mal in Serie – Michael van Gerwen

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X