NFL: In Seattle hat es sich ausgeboomt!

NFL: In Seattle hat es sich ausgeboomt!

Bloß nicht gegen die Seahawks… Das ist stets der Gedanke zahlreicher NFL-Coaches, wenn die Playoffs näher rücken. Ob die in der deutschen Football-Fangemeinde recht beliebte Franchise, die 2013 den Super Bowl gewinnen konnte, es in diesem Jahr überhaupt bis dahin schaffen wird, dahinter steht nach dem Zerfall der „Legion of Boom“ ein dickes Fragezeichen. Unsere Prognose für die Seattle Seahawks:

Von einem Rebuild will man in Seattle nichts wissen. General Manager John Schneider spricht vorsichtig von einer Art „Reset“, wobei gerade der Umbruch in der Defense größer ausgefallen ist, als zunächst angenommen. Das Cornerback-Duo Richard Sherman und DeShawn Shead? Ließ man zur Konkurrenz ziehen! Kam Chancellor? Bekommt kein grünes Licht für ein Comeback! „Ich habe auf hohem Level mit diversen Verletzungen gespielt. Aber diese Verletzung kann ich nicht ignorieren“, sagte der 4-malige Pro Bowler und erklärte seine Karriere vor wenigen Tagen für beendet.

Star-Quartett weg – viel hängt von Earl Thomas ab

Seit 2012 fing Earl Thomas III (hier rechts gegen Troy Niklas) stolze 26 Interceptions.

Letztes verbliebenes Mitglied der so gefürchteten „Legion of Boom“ ist nun Earl Thomas III – und selbst sein Verbleib bei den Seattle Seahawks scheint ungewiss. Im Zuge der auf Eis liegenden Verhandlungen über einen neuen Vertrag über 2018 hinaus, bleibt der laut vielen Experten beste Free Safety der NFL dem Training fern. Nun steht mit Pete Carroll immer noch ein Trainer an der Seitenlinie, der so manchen eher unbekannten Rookie aus dem Hut gezaubert und Leistungsträger ersetzt hat.

Doch Rasheem Green, Tre Flowers oder Shaquem Griffin, der erste einhändige NFL-Profi, ohne erfahrenen Leader an der Seite ins kalte Wasser zu werfen, wäre unklug. Seattle müsste sich in diesem Fall auf Earl Thomas zubewegen und ihn – auf seiner Position – zu einem der Top-Verdiener machen. Aber: Eine Garantie für die Playoffs wäre dieser Move nicht!

Die Konkurrenz in der NFC West (alle NFL-Wetten) hat mächtig aufgerüstet. Nach dem Division-Sieg im Vorjahr schraubten sich die Los Angeles Rams (Quote 1.83) ihr eigene Defense, der Marke Bollwerk, zusammen. Seattle rangiert noch hinter den San Francisco 49ers (mit Richard Sherman) bei einer Quote von 4.75.

Jede Woche bis zu 50 € FreeBet für Ihre US-Sport-Wetten!

LA Rams erster Anwärter in der Division

Variante Nummer 2 im Thomas-Poker: Den 29-Jährigen für einen hohen Pick im nächsten Jahr traden! Als heißer Verhandlungspartner gelten bekanntlich die Dallas Cowboys. So steigt wiederum den Druck auf Quarterback Russell Wilson, der sich nich mehr darauf verlassen kann, dass seine Secondary in engen Spielen das Ruder herumreißt.

In seine 7. Saison im Seahawks-Trikot geht der Spielmacher ohne seinen Star-Tight End Jimmy Graham (Green Bay Packers). Stattdessen mit einem neuen Offensive Coordinator. Wie stark der Indianapolis gekommene Brian Schottenheimer das Playbook letztlich umwirft, lässt sich schwer vorhersagen. Prognose: Eine knapp positive Bilanz von 9 Siegen und 7 Niederlagen wäre das höchste der Gefühle. Damit verpassten die Seattle Seahawks bereits im Vorjahr die Playoffs!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X