NFL: Kasim Edebali mit neuer Chance bei den Lions

NFL: Kasim Edebali mit neuer Chance bei den Lions

So schnell kann es in der NFL zugehen. Erst am vergangenen Mittwoch wurde Kasim Edebali bei den Denver Broncos entlassen, keine 24 Stunden später nahmen die Detroit Lions den Outside Linebacker unter Vertrag. Für den gebürtigen Hamburger könnte sich der Team-Wechsel als Glücksfall herausstellen.

Kasim Edebali hat turbulente Stunden hinter sich. Zunächst wurde der 28-Jährige von den Denver Broncos auf die Waiverliste gesetzt, nur kurze Zeit später verkündeten die Detroit Lions die Verpflichtung des Deutschen. Damit geht das Kapitel NFL (alle NFL-Wetten) für ihn in die nächste Runde.

Kasim Edebali kann bislang 55 NFL-Einsätze vorweisen.

Lions sind NFL-Station Nummer 3

Seit 2014 spielt Kasim Edebali in der NFL. Obwohl er beim Draft 2014 nicht ausgewählt wurde, schaffte er den Sprung in den Kader der New Orleans Saints. Bei der Franchise aus Louisiana kam er bis 2016 auf 54 erfolgreiche Tackles und 8 Sacks. Nach Auslauf seines Vertrages mit den Saints unterschrieb Edebali vor der Saison 2017 bei den Denver Broncos einen Einjahresvertrag. Im Zuge der sportlichen Krise – die Broncos haben nur 3 Spiele gewonnen und kassierten bereits 6 Niederlagen – wurde er am vergangenen Mittwoch entlassen, indem er auf die Waiverliste gesetzt wurde.

Spieler, die auf der Waiverliste stehen, können von allen anderen Teams beansprucht werden. Wird ein Spieler von mehr als einem Team beansprucht, erhält das höchstgelistete Team den Zuspruch und darf mit dem Akteur in Verhandlungen treten. Im Falle von Edebali schlugen die Detroit Lions nur wenige Stunden nach seiner Entlassung sofort zu und statteten den 28-Jährigen mit einem neuen Arbeitspapier aus.

Team-Wechsel könnte sich auszahlen

Bei den Lions kann der Deutsche auf mehr Einsatzzeit hoffen. Für die Broncos kam Edebali zwar in den bisherigen 9 Spielen der aktuellen Saison zum Einsatz, war aber oftmals nur Einwechselspieler und stand jeweils nur kurz auf dem Spielfeld. Er brachte es für Denver nur auf einen einzigen Tackle, einen Sack schaffte er nicht. Dabei sah es für den gebürtigen Hamburger zu Saison-Beginn noch vielversprechend aus. Edebali bekam in der Preseason viel Spielzeit und galt als potenzieller Starter, konnte in der Regular Season aber keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Anders als die Denver Broncos besitzen die Detroit Lions noch Chancen auf die Playoffs. In der NFC North liegt der Klub aus Michigan aktuell auf Rang 2 und weist eine Bilanz von 5 Siegen und 4 Niederlagen auf. Am Wochenende treffen die Lions auswärts auf die Chicago Bears. Ob Edebali dann bereits zum Einsatz kommt, ist eher unwahrscheinlich. Zunächst einmal muss er sich über die Trainingseinheiten für die Rotation und das Special Team empfehlen. Die Chance, dass er im Laufe der Saison eine größere Rolle spielt als bei den Broncos, ist aber auf jeden Fall gegeben – erst recht, wenn Detroit tatsächlich den Sprung in die Playoffs schaffen sollte. Dann hätte sich der Team-Wechsel doppelt ausgezahlt.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X