NFL: Dieses Lazarett-Team hat Super Bowl-Format!

NFL: Dieses Lazarett-Team hat Super Bowl-Format!

Schon vor dem Beginn der NFL-Saison 2017 hatten wir über den Star-Auflauf auf der Krankenstation berichtet. Inzwischen platzt das Lazarett wirklich aus allen Nähten. Nahezu jede Woche kamen neue prominente Spieler hinzu. Aus der Injury Reserve-Liste (Langzeitverletzte) haben wir ein Team zusammengestellt, das mit Sicherheit ziemlich gute Chancen hätte, den Super Bowl zu erreichen.

Quarterback: Aaron Rodgers

Besonders die Spielmacher leben in diesen Wochen gefährlich. Derzeit fällt eine ganze Handvoll Starter, darunter Arizonas Carson Palmer oder der in Houston blendend eingeschlagene Rookie Deshaun Watson aus. Unser Team wird jedoch angeführt von Aaron Rodgers. Mitte Oktober erlitt der Packers-Quarterback, der von Play-Action-Pässen bis hin zu Hail Marys alles in seinem Repertoire hat, einen Schlüsselbeinbruch. Ob der 33-Jährige nach erfolgreicher Operation in dieser Saison noch mal ein Comeback feiert, ist das einzige, was die Playoff-Ambitionen in Green Bay am Leben erhält.

Wide Receiver: Odell Beckham Jr & Julien Edelman

Eine Packers-Offense ohne Rodgers ist ebenso wenig wert, wie die New York Giants ohne ihren Star-Receiver. Odell Beckham Jr. gilt als Spezialist für spektakuläre Touchdowns mit einer Hand. Bei einem Catch-Versuch in Woche 5 ging die Landung völlig schief – Sprunggelenksbruch! Als 2. Passempfänger und perfekte Ergänzung zu OBJ wäre Julien Edelman maßgeschneidert. Der 2-malige Super Bowl-Gewinner (mit den New England Patriots) holt dank seiner Schnelligkeit auch nach einem Catch noch wichtige Extra-Yards raus.

Runningbacks: David Johnson & Dalvin Cook

Im Backfield können wir 2 etwas jüngere, aber absolut erstklassige Runningbacks aufbieten. David Johnson (25) kam in seinen ersten beiden NFL-Spielzeiten für die Arizona Cardinals auf 24 Touchdowns und über 1800 Yards Raumgewinn. Nach einer Handgelenk-OP muss er noch einige Wochen aussetzen. Noch schlimmer erwischte es Dalvin Cook (Kreuzbandriss). Der erst im August gedraftete brach bei Vikings den Rookie-Laufrekord von Adrian Petersen, inzwischen bei den Cardinals unter Vertrag.

Tight End: Greg Olsen

3 Jahre in Folge über 1000 Receiving-Yards und 3-facher Pro-Bowler – diese Zahlen des Tight Ends der Carolina Panthers sprechen für sich. Greg Olsen hatte sich zu Saisonbeginn den Fuß gebrochen. Für den 2 Meter großen und 115 Kilogramm schweren Koloss stehen jedoch die Aussichten gut, im Saisonendspurt wieder auf das Feld zurückzukehren.

Defensive End: J.J. Watt

Dass die Defensive Line unseres Lazarett-Teams der Offense in fast nichts nachsteht, dafür sorgen Spieler wie J.J. Watt. Bei den Houston Texans hält er die Franchise-Rekorde für die meisten Sacks und erzwungene Fumbles. Umso bitter ist die Verletzungshistorie. Nach einem Schienbeinkopfbruch beim 34:42 gegen die Kansas City Chiefs ist Saison für den 3 Mal zum besten Defense-Spieler gewählten Watt – wie schon 2016 – vorzeitig gelaufen.

Tränen nach Saison-Aus: Abwehr-Ass J.J. Watt aus Houston.

Linebacker: Dont’a Hightower

Mit Dont’a Hightower bekleidet ein weiteres Kraftpaket die Linebacker-Position. Beim dramatischen Super Bowl zwischen seinen New England Patriots und den Atlanta Falcons (34:28 nach Verlängerung) war der 27-Jährige der heimliche Held. Sein Sack gegen Matt Ryan und der daraus resultierende Fumble bildete den Startschuss für eine historische Aufholjagd.

Cornerback: DeShawn Shead

Keine bärenstarke Defense kommt ohne die dominante „Legion of Boom“ aus. DeShawn Shead holte 2013 mit den Seahawks den Super Bowl nach Seattle. Die Folgen eines Kreuzbandrisses im Januar diesen Jahren zwingen den physisch starken Cornerback noch immer zu einer Pause.

Safety: Eric Berry

Klein, aber oho! Nur 1,83 Meter groß, zählt Eric Berry aus Kansas City zu den Tackle-Maschinen (alleine 77 in der Vorsaison) der NFL. Außerdem fing der Mann, der 2015 nach einer Krebs-Diagnose ein sensationelles Comeback gefeiert hatte, in seiner Karriere immerhin 14 Pässe des gegnerischen Quarterbacks ab.

Kicker: Sebastian Janikowski

Der aktuell verletzte Kicker der Oakland Raiders ist die Zuverlässigkeit in Person. 99% aller Extrapunkte verwandelte der gebürtige Pole. Bei den Field Goals stehen 414 Volltreffer. Als einer von lediglich 4 Kicken in der NFL-Historie schaffte er ein Field Goal aus 63 Yards Entfernung.

X