MotoGP GP von Australien: Bagnaia winkt die Gesamtführung
MotoGP GP von Australien

MotoGP GP von Australien: Bagnaia winkt die Gesamtführung

3 Rennen vor dem Saisonende spitzt sich der WM-Kampf in der MotoGP (alle MotoGP Wetten) zu. Titelverteidiger Fabio Quartararo führt das Klassement seit Monaten an, doch sein Vorsprung schrumpfte in den vergangenen Wochen sukzessive. Während der Franzose nur in einem der letzten 7 Rennen auf dem Podium landete, gelang dieses Kunststück Francesco Bagnaia im gleichen Zeitraum 6 Mal. Jetzt ist der Italiener nur noch 2 Punkte von der Gesamtführung entfernt. Gelingt ihm Down Under der Sprung auf Platz 1? Unsere Wett-Vorschau für den GP von Australien:

Rennstart: Sonntag, 16.10.2022 – 05:00 Uhr

Rennstrecke: Phillip Island Circuit, Philipp Island (Australien)

TV: Servus TV

Nach 2 Jahren Abstinenz ist die MotoGP zurück in Australien. 2020 und 2021 fiel das Rennen aufgrund der Corona-Pandemie ins Wasser, jetzt könnte Down Under das Zünglein an der Waage im Kampf um die Weltmeisterschaft sein. Der GP auf Phillip Island ist das drittletzte Rennen der Saison. Noch sind maximal 75 Punkte zu vergeben, 5 Fahrer haben noch aussichtsreiche Chancen auf den Titel: Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia, Aleix Espargaró, Enea Bastianini und Jack Miller. Platz 1 und Rang 5 trennen nur 40 Punkte.

Das Momentum spricht deutlich für Bagnaia. Der Ducati-Pilot erreichte in 6 der letzten 7 Rennen das Podium und fuhr in diesem Zeitraum 4 Siege ein. Der Italiener hat einen einstigen Rückstand von 91 Punkten auf Fabio Quartararo auf 2 Zähler verkürzt. „Es ist als würde die Meisterschaft jetzt erst starten. Immer noch haben 5 Fahrer eine Chance. Die von Fabio und mir ist am größten, weil wir vorne sind, aber Aleix (Espargaro, Anm. d. Red.) liegt nicht weit dahinter. Wir haben dieses Jahr gesehen, wie schnell sich alles verändern kann“, so der gebürtige Turiner vor dem Australien-Rennen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Nach zuletzt schwachen Resultaten, u. a. Platz 17 beim letzten Rennen in Thailand, will Fabio Quartararo wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Seit seinem letzten Sieg, beim GP von Deutschland auf dem Sachsenring, holte der Titelverteidiger lediglich 47 von 175 möglichen Punkten. In Australien plant der Franzose einen Neuanfang: „Wir müssen über die Meisterschaft nachdenken und ich will sie jetzt Rennen für Rennen angehen. Es ist jetzt wie der Anfang einer WM, ich bin mit Pecco (Bagnaia, Anm. d. Red.) beinahe gleichauf.“

Die Rennstrecke

Auf dem Philipp Island Circuit, 140 Kilometer südlich der Millionenmetropole Melbourne, müssen die Fahrer über 4,4 Kilometer durch insgesamt 12 Kurven. Aufgrund des flüssigen Streckenverlaufs gilt der Rundkurs, nach dem Red Bull Ring in Österreich, als der zweitschnellste in der MotoGP. Die schnellsten Fahrer kommen gut und gerne auf eine Durchschnittgeschwindigkeit von über 175 Km/h. Die unmittelbare Nähe zum Meer ist der Grund für teils sehr heftigen Wind. Wetterkapriolen sind keine Seltenheit. Auch durch die vielen Höhenunterschiede ist die Strecke bei den Fahrern beliebt. Den Streckenrekord mit 1:28.108 min hält derzeit Marc Marquez aus dem Jahr 2013.

Favoriten, Quoten und Wetten für den GP von Australien

Favorit für die Bookies ist im Vorfeld natürlich Francesco Bagnaia (Quote 3.50). Der Italiener hat von allen Fahrern die meisten Siege (6) eingefahren und erreichte zuletzt, wenn er ins Ziel kam, 8 Mal in Folge das Podium. Auf den Kurs freut sich der Ducati-Pilot besonders: „Es ist eine meiner Lieblingsstrecken. 2019 hatte ich hier mein bestes Rennen des Jahres, das hat mir damals viel Spaß gemacht.“

Die zweitbesten Siegchancen werden Jack Miller (Quote 4.33) zugeschrieben. Der Lokalmatador triumphierte in seiner Heimat bereits im Jahr 2014. Auch er ist aktuell in Topform, belegte in den letzten beiden Rennen die Plätze 1 und 2. „Natürlich ist es der Traum eines jeden Rennfahrers, das Heimrennen zu gewinnen. Ich bin stolz, als Werksfahrer hier zu fahren und wenn sich am Sonntag die Chance ergibt, dann werde ich sie ergreifen“, so der Australier zu seinen Aussichten.

Marc Marquez und Fabio Quartararo (jeweils Quote 7.00) gelten ebenfalls als Siegkandidaten. Zwar gewann der Spanier bereits 3 Mal auf dieser Strecke, in dieser Saison ist der Ex-Weltmeister aber noch sieglos. Anders als Enea Bastianini (Quote 8.50), der in diesem Jahr bereits 4 Mal triumphierte. Allen anderen Fahrern wird vorab eine 2-stellige Quote zugewiesen.

Die Podest-Platzierungen der letzten Jahre

2019: 1. Mar Marquez, 2. Carl Crutchlow, 3. Jack Miller

2018: 1. Maverick Vinales, 2. Andrea Ianone, 3. Andrea Dovizioso

2017: 1. Marc Marquez, 2. Valentino Rossi, 3. Maverick Vinales

2016: 1. Cal Crutchlow, 2. Valentino Rossi, 3. Maverick Vinales

X