MotoGP Großbritannien: Endet die spanische Dominanz?

MotoGP Großbritannien: Endet die spanische Dominanz?

An diesem Wochenende gastiert die MotoGP (alle MotoGP Wetten) in Silverstone. Auf der dortigen Strecke triumphierte in den vergangenen 10 Rennen 6 Mal ein Spanier. Mit Aleix Espargaro, Maverick Vinales und Alex Rins haben die bwin Bookies gleich 3 Iberer auf ihrem Zettel weit oben. Wer gewinnt das erste Rennen nach der Sommerpause? Unsere Wett-Vorschau für den GP von Großbritannien:

Rennstart: Sonntag, 07.08.2022 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: Silverstone Circuit, Silverstone

TV: ServusTV, DAZN

Das Warten hat ein Ende. 42 Tage nach dem letzten Rennen in Assen heulen die Motoren der MotoGP wieder auf. Vor der Sommerpause gewann Francesco Bagnaia den GP der Niederlande und zog damit mit Fabio Quartararo und Enea Bastianini gleich. Jeder aus dem Trio hat jetzt 3 Saisonsiege auf dem Konto. Da Quartararo in Assen nicht ins Ziel kam, konnte Aleix Espargaro den Rückstand in der Gesamtwertung auf den amtierenden Weltmeister auf 21 Punkte verkürzen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Jetzt will der Aprilia-Pilot nachlegen. Die Strecke in Silverstone liegt den spanischen Fahrern. Nach den US-Amerikanern (7 Siege) feierten die Iberer (6) die zweitmeisten Erfolge auf dem britischen Traditionskurs. Zwar wartet Espargaro noch auf seinen ersten Triumph in Silverstone, im letzten Jahr gelang ihm aber zumindest der Sprung aufs Podium (3.).

Die Rennstrecke

Der Circuit Silverstone wurde 1947 eröffnet, aber erst 1977 wurde erstmals ein Rennen der Motorrad-Weltmeisterschaft auf dem Kurs ausgetragen. Zwischen 1987 und 2009 fand der Große Preis von Großbritannien der MotoGP in Donington Park statt, seit 2010 ist Silverstone der Austragungsort – in diesem Jahr zum 9. Mal in Folge. Fast wäre es ein Jubiläum geworden, doch in vergangenen Jahr fiel das Rennen sprichwörtlich ins Wasser.

Die Strecke hat eine Gesamtlänge von 5,9 Kilometern und besitzt insgesamt 18 Kurven. Der Motorrad-Streckenrekord wurde 2019 von Marc Marquez (1:59,936 min.) aufgestellt. Rekordsieger mit je 3 Triumphen sind Kenny Roberts sr. (1978, 1979 und 1983) und Jorge Lorenzo (2010, 2012, 2013). Kein Konstrukteurs-Team gewann öfter als Yamaha (8 Mal).

Die Favoriten und die Quoten für den GP von Großbritannien

Die bwin Bookies sehen Francesco Bagnaia (Quote 2.50) im Vorfeld als Top-Favoriten an. Das kommt etwas überraschend, schließlich sind die Leistungen des Italieners aktuell sehr wechselhaft. In den letzten 6 Rennen fuhr er zwar 3 Mal auf Platz 1, schied allerdings auch 3 Mal vorzeitig aus. Bei seinen 2 bisherigen MotoGP-Starts in Silverstone erreichte er nie eine Top-10-Platzierung.

Weltmeister Fabio Quartararo (Quote 4.33) werden die zweitbesten Siegchancen eingeräumt. Obwohl der Franzose zuletzt in Assen ausschied, ist er in guter Form. In den 6 Rennen vor dem GP der Niederlagen errang er 3 Mal Platz 1 und 2 Mal Rang 2. Lediglich in Le Castellet musste er sich mit Position 4 zufriedengeben. Quartararo geht als Titelverteidiger in Silverstone an den Start.

Hinter dem Top-Duo lauern 3 Spanier: Aleix Espargaro (Quote 15.00). Mit Vinales (2016) und Rins (2019) konnten 2 aus dem Trio bereits auf der Strecke triumphieren. Während Vinales und Rins in dieser Saison erst je einmal aufs Podium fuhren, schaffte Espargaro bereits 5 Mal eine Top-3-Platzierung. Nicht umsonst ist er im WM-Gesamtranking erster Verfolger von Quartararo.

Die Podest-Platzierungen der letzten 5 Jahre

2021: 1. Fabio Quartararo, 2. Alex Rins, 3. Aleix Espargaro

2020: Absage aufgrund von COVID-19

2019: 1. Alex Rins, 2. Marc Marquez, 3. Maverick Vinales

2018: Die Rennen wurde wegen starken Regens abgesagt.

2017: 1 Andrea Dovizioso, 2. Maverick Vinales, 3. Valentino Rossi

X