GP von Katar: Vorschau und Wetten für das Rennen in Doha

GP von Katar: Vorschau und Wetten für das Rennen in Doha

Die schnellsten Motorräder der Welt donnern wieder über die Rennstrecken. Die MotoGP (alle MotoGP Wetten) startet am kommenden Sonntag in ihre neue Saison. Als Titelverteidiger geht Marc Marquez an den Start. Auch in diesem Jahr ist Marquez wieder der Top-Favorit. Andrea Dovizioso, Maverick Vinales, Jorge Lorenzo und Valentino Rossi wollen es ihm so schwer wie möglich machen. Wem gelingt der perfekte Auftakt in die Saison?

Rennstart: Sonntag, 10.03.2019 – 16:00 Uhr

Rennstrecke: Losail International Circuit, Doha (Katar)

TV: ServusTV

Etwas mehr als 4 Monate nach dem letzten Rennen 2018 startet die MotoGP ins neue Jahr. Die Fans können es kaum erwarten. Sofern sie es nicht mit Titelverteidiger Marc Marquez halten, hoffen viele auf eine spannendere Serie als im letzten Jahr. Dennoch ist der Spanier der große Favorit.

Viel reisen müssen die Fahrer für das erste Saisonrennen nicht, denn die letzten Testeinheiten vor dem offiziellen Start in die MotoGP-Saison fanden bereits auf dem Losail International Circuit in Doha statt. Besonderes Augenmerk gilt außerdem Jorge Lorenzo, der von Ducati zum Honda-Team von Weltmeister Marquez gewechselt ist. Yamaha, mit Maverick Vinales und Valentino Rossi konnten im Training überzeugen. Reicht das für eine gute Rolle im ersten Rennen? Mit 22 Piloten ist das Feld auch in diesem Jahr quantitativ und auch qualitativ hochwertig besetzt.

Die Rennstrecke

Der Losail International Circuit liegt 20 Kilometer südlich von Doha mitten in der Wüste. Die Strecke wurde 2004 eröffnet und diente seitdem jährlich zur Austragung des Katar-GP der Motorrad-Weltmeisterschaft. Sie ist 5,380 Kilometer lang und besitzt 16 Kurven (10 Rechtskurven, 6 Linkskurven).

Der aktuelle Streckenrekord von 1:54,927 Minuten wurde erst 2016 von Jorge Lorenzo – damals noch auf einer Yamaha – aufgestellt. Besonderheit des Rennens: Es ist das einzige Nachtrennen im Renn-Kalender.

Quoten und Wetten für den GP von Katar

Laut den bwin Buchmachern führt in Katar auch in diesem Jahr der Sieg nur über Marc Marquez. Ihn gilt es zu schlagen. Er gewann hier zwar 2014, wurde 2013 und 2016 jeweils 3. und überquerte 2015 die Ziellinie als 5. Im Vorjahr musste er Rivale Andrea Dovizioso den Vortritt lassen. Zu seinen absoluten Lieblingsstrecken gehört der Losail International Circuit (Alle Wetten zum GP von Katar) allerdings nicht. Marquez gewinnt – Quote 2.75!

Apropos Dovizioso. Mit einer Sieg-Quote von 5.00 steht er zusammen mit Altmeister Valentino Rossi und Maverick Vinales auf Platz 2 des Quoten-Rankings. Nachdem er zwischen 2015 und 2017 als Zweiter ins Ziel kam, setzte er 2018 mit seinem Sieg ein Ausrufezeichen. Er will wieder ganz oben auf das Treppchen.

Bereits 3 Mal (2006, 2010, 2015) triumphierte Routinier Valentino Rossi in Katar. Der Vizeweltmeister von 2014 bis 2016 will in diesem Jahr endlich wieder einen GP-Sieg feiern. Mit einem Sieg im Auftaktrennen hätte der 39-Jährige sein erstes Saisonziel bereits erreicht.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Die Podest-Platzierungen der letzten 4 Jahre

2018: 1. Andrea Dovizioso, 2. Marc Marquez, 3. Valentino Rossi

2017: 1. Maverick Vinales, 2. Andrea Dovizioso, 3. Valentino Rossi

2016: 1. Jorge Lorenzo, 2. Andrea Dovizioso, 3. Marc Marquez

2015: 1. Valentino Rossi, 2. Andrea Dovizioso, 3. Andrea Iannone

Andrea Dovizioso fuhr in den letzten 4 Jahren unter Flutlicht in Doha immer unter die Top 2.
X