MotoGP Italien: Bagnaia schultert die Hoffnungen der Tifosi

MotoGP Italien: Bagnaia schultert die Hoffnungen der Tifosi

Es waren ungewohnte Bilder für die Fans, als im Vorjahr nicht etwa Valentino Rossi und Co., sondern die Formel 1-Boliden durch die Toskana rasten und das Rennen eher einer Runde Autoscooter glich. Anno 2021 ist die Piste wieder fest in der Hand der MotoGP. Der Wunsch der heimischen Tifosi ist klar: Francesco Bagnaia übernimmt mit einem Heimsieg die WM-Führung. Unsere Rennvorschau zum GP von Italien:

Rennstart: Sonntag, 30.05.2021 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: Autodromo Internazionale del Mugello (Italien)

TV: ServusTV & DAZN

Maverick Vinales, Johann Zarco, Fabio Quartararo, Francesco Bagnaia und nun wieder Quartararo – nach jedem der bisherigen 6 Grand Prix wechselte der WM-Leader. Ob sich diese Serie fortsetzt, wenn die Zweirad-Königsklasse Ende Mai in Mugello gastiert? Lokalmatador „Pecco“ Bagnaia brannte bei den Trainingssessions im Vorfeld 2 Bestzeiten in den Asphalt, die Yamaha-Pilot Quartararo um seine WM-Führung zittern lassen, sowie die Massen auf den Wiesenhügeln in Extase versetzen würden – wenn sie denn zur Strecke dürften. In der vom Coronavirus schwer getroffenen Motorsport-Nation Italien gilt noch bis zum 31. Juli der Ausnahmezustand.

Die Rennstrecke

Der Autodromo Internazionale liegt in Mugello, einer Region im Norden von Florenz. Die Strecke wurde 1974 eröffnet und ist seit 1994 fester Bestandteil der MotoGP. Vorher wurde der Große Preis von Italien im Wechsel zwischen Mugello und Misano ausgetragen.

Der Kurs hat eine Länge von 5,245 km, beinhaltet 14 Kurven und gehört zum Imperium der Scuderia Ferrari, weshalb die Strecke oft für Testfahren der Formel 1 genutzt wird. In schöner Regelmäßigkeit stellen die MotoGP-Piloten hier neue Topspeed-Werte auf.

Quoten, Wetten und Favoriten für den Italien-GP

Die spanische Dominanz beim Großen von Italien zwischen 2010 und 2016 scheint gebrochen. Andrea Dovizioso und Danilo Petrucci sorgten hier in den letzten Jahren für zwei umjubelte Heimsiege. In diesem Jahr liegt die Favoritenrolle bei Landsmann Francesco Bagnaia – Quote 2.50!

Ein Sieg des Turiners wäre gleichbedeutend mit der WM-Führung, die aktuell Fabio Quartararo mit einem Punkt Vorsprung inne hat. Der Franzose folgt im Quoten-Ranking der bwin Bookies auf Rang 2 (4.33), wobei die Highspeed-Strecke eher Johann Zarco und Jack Miller auf ihren Ducatis entgegenkommt.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Letzterer befindet sich nach verkorkstem Saisonstart im Aufholmodus und stand in Spanien sowie Frankreich ganz oben auf dem Treppchen. Quote 7.00 für einen Dreierpack des Australiers.

Beim italienische Publikumsliebling Valentino Rossi stellt sich die Frage, ob die Fortschritte in Le Mans zu einer Trendwende führen oder eher dem wechselhaften Wetter geschuldet waren. Seit 2018 wartet der „Dotore“ beim Heimspiel auf einen Podestplatz.

Die Podest-Platzierungen der letzten 3 Jahre

2020: Rennen abgesagt

2019: 1. Danilo Petrucci, 2. Marc Márquez, 3. Andrea Dovizioso

2018: 1. Jorge Lorenzo, 2. Andrea Dovizioso, 3. Valentino Rossi

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X