MotoGP Deutschland: Vorschau, Quoten & Wetten auf den GP von Deutschland

MotoGP Deutschland: Vorschau, Quoten & Wetten auf den GP von Deutschland

Nur eine Woche nach dem GP in Assen (Niederlande) steht die MotoGP wieder in den Startlöchern. Dieses Mal ist der Sachsenring in Deutschland der Austragungsort. Mit 4 Saisonsiegen hat Marc Marquez vor dem 9. Grand Prix die Fahrerwertung fest im Griff. Auf dem Kurs in Sachsen fuhr der Spanier 9 Siege in Folge ein.

Rennstart: Sonntag, 07.07.2019 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: Sachsenring, Hohenstein-Ernstthal und Oberlungwitz (Deutschland)

TV: ServusTV

Auch wenn Marc Marquez beim Niederlande-GP nicht ganz oben auf dem Treppchen stand, baute er seine Führung in der Fahrer-WM auf satte 44 Punkte Vorsprung aus. Passend zum Deutschland-GP könnte der Dominator der Motorradszene damit am Sachsenring weitermachen. Dort ist die Nummer 93 schier unschlagbar. Er siegte dort in den letzten 6 Jahren bei jedem MotoGP-Rennen. Zuvor gelangen ihm auf diesem Kurs bereits 2 Siege in Serie in der Moto2 und ein weiterer in der 125er Klasse. Der 26-Jährige gewann dort also jedes seiner letzten 9 Rennen.

Doch ein Selbstläufer wird die diesjährige Auflage für Marquez dennoch nicht. Das Feld derer, die zwischenzeitlich mal in die Phalanx des Spaniers einbrechen können, ist groß. Das zeigt die Tatsache, dass es neben Marquez in dieser Saison schon 4 weitere Sieger gab. Zuletzt feierte Maverick Vinales seinen Premieren-Sieg in dieser Saison.

Die Renstrecke

Seit 1998 ist der Kurs in Sachsen fester Bestandteil des Rennkalenders der MotoGP. Zuvor wurde der große Preis von Deutschland am Nürburg- und am Hockenheimring ausgetragen.

Der Sachsenring ist eine der traditionsreichsten Rennstrecken in Deutschland. Der Kurs wurde 1927 eröffnet und war bis 1990 nur temporär im Einsatz. Nach der Stilllegung zwischen 1990 und 1995 wurde er 1996 neu eröffnet. Seitdem ist der Ring als permanente Rennstrecke im Einsatz. Betreiber und Eigentümer ist der ADAC Sachsen.

Der Kurs hat eine Länge von 3,7 Kilometern und beinhaltet 14 Kurven. Die schnellste Rennrunde fuhr Lokalmatador Jonas Folger 2017 (1:21:442 min.) bei seinem 2. Platz. Den Streckenrekord fuhr Marquez 2015 (1:20:336 min.) in der Qualifikation. Die Zuschauerkapizität am Sachsenring beträgt über 120.000 Plätze.

Quoten, Wetten und Favoriten für den GP von Deutschland

Die Quoten für den GP von Deutschland sprechen eine eindeutige Sprache. Die bwin Buchmacher sehen erneut Marquez am Ende jubeln – Quote 1.45. Für den Spanier spricht neben der beeindruckenden Bilanz am Sachsenring auch die konstante Form. Bei 8 von 9 Rennen landete er unter den besten 2.

Doch wer könnte den König vom Thron stoßen? Andreas Dovizioso ist weder in der WM-Wertung noch quotentechnisch ein wirklicher Verfolger – Quote 9.00. Bei einem Sieg von „Il Dottore“ Valentino Rossi winkt die Quote 13.00. Der Doktor wartet seit über 2 Jahren auf einen Sieg und fuhr außerdem in den letzten 3 Rennen jeweils null Punkte ein. Noch eher trauen die Buchmacher Maverick Vinales (Quote 10.00), Youngster Fabio Quartararo und Danilo Petrucci (je Quote 12.00) den Sieg zu.

Die Podest-Platzierungen der letzten 4 Jahre

2018: 1. Marc Marquez, 2. Valentino Rossi, 3. Maverick Vinales

2017: 1. Marc Marquez, 2. Jonas Folger, 3. Dani Pedrosa

2016: 1. Marc Marquez, 2. Carl Crutchlow, 3. Andrea Dovizioso

2015: 1. Marc Marquez, 2. Dani Pedrosa, 3. Valentino Rossi

Marc Marquez
Bald gehen ihm die Finger aus: Mittlerweile 9 Siege in Folge gelangen Marc Marquez klassenübergreifend auf dem Sachsenring.
X