MotoGP GP der Niederlande: Im Vorfeld spricht viel für den Weltmeister

MotoGP GP der Niederlande: Im Vorfeld spricht viel für den Weltmeister

10 Rennen sind in der MotoGP-Saison 2022 (alle MotoGP Wetten) absolviert, nach einem spannenden Titelkampf sieht es aktuell nicht aus. Weltmeister Fabio Quartararo führt die WM-Wertung bereits mit 34 Punkten Vorsprung an. Der Franzose gewann die letzten beiden Rennen und geht auch in Assen als großer Favorit an den Start. Wird der Yamaha-Pilot seiner Rolle erneut gerecht? Unsere Wett-Vorschau für den GP der Niederlande:

Rennstart: Sonntag, 26.06.2022 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: TT Circuit Assen, Niederlande

TV: ServusTV

34 Zähler beträgt der Vorsprung von Fabio Quartararo (172 Punkte) in der Gesamtwertung auf Aleix Espargaro (138). Im letzten Jahr hatte der Franzose nach 10 Rennen exakt die gleiche Punktzahl auf dem Konto, wies im Klassement sogar 40 Punkte Vorsprung auf seinen ärgsten Verfolger auf. Damals krönte sich Quartararo im drittletzten Rennen zum Weltmeister. Auch aktuell sieht es danach aus, dass die Fans der MotoGP auf Spannung im Titelkampf bis zum letzten Grand Prix verzichten müssen.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Derzeit fährt der amtierende Champion in seiner eigenen Liga. In 5 der letzten 6 Rennen errang der 23-Jährige einen Platz auf dem Treppchen, zuletzt überquerte er sowohl in Barcelona als auch auf dem Sachsenring jeweils als Erster die Ziellinie. Nach dem Deutschland-GP tätigte Quartararo eine Aussage, die der Konkurrenz wenig Hoffnung auf einen Leistungseinbruch des Weltmeisters macht: „Ja, ich fühle mich besser denn je. Ich lerne ständig dazu und verbessere mich mit jeder Ausfahrt. Ich fühle mich selbstbewusst und glaube, dass ich besser fahre als jemals zuvor.“

Die Rennstrecke

Der TT Circuit in Assen liegt im Norden der Niederlande. Als einzige Strecke ist sie seit Gründung der Motorrad-Weltmeisterschaft im Jahr 1949 Bestandteil der Serie. Der verhältnismäßig enge Rundkurs verlangt den MotoGP-Fahrern alles ab. Dabei gibt es vergleichsweise wenige Möglichkeiten zu überholen. Setzt doch mal ein Fahrer zu einem Manöver an, hat es dieses meist in sich. Der Circuit ist rund 4,5 Kilometer lang und hat 6 Links- und 12 Rechtskurven. Im Durchschnitt haben die Fahrer 173 km/h auf dem Tacho und erreichen Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 319 km/h. Den Streckenrekord hält Marc Marquez mit 1:33:617 min aus dem Jahr 2015.

Quoten, Wetten und Favoriten für den GP der Niederlande

Für die bwin Bookies ist Fabio Quartararo (Quote 2.50) der Top-Favorit auf Platz 1 in Assen. Bereits das letzte Rennen in den Niederlanden 2021 gewann der Franzose. 2020, 2021 fiel aufgrund COVID-19 ins Wasser, landete er dort auf Rang 3. 6 Mal fuhr er in dieser Saison aufs Treppchen, zuletzt 3 Mal in Folge.

Als härtesten Konkurrenten für den Weltmeister haben die Buchmacher Francesco Bagnaia (Quote 3.75) ausgemacht. Der Italiener hat bereits 2 Saisonsiege auf dem Konto. Zuletzt schwächelte der Ducati-Pilot allerdings, kam sowohl in Barcelona als auch auf dem Sachsenring nicht über die Ziellinie.

Jack Miller (Quote 6.00) gewann in Assen bereits im Jahr 2016. Das ist allerdings die einzige Podest-Platzierung des US-Amerikaners auf dieser Strecke. Bereits 4 Mal schaffte er es in Assen nicht in die Punktewertung. Mutmacher ist die aktuelle Form. In 2 der letzten 4 Saisonrennen gelang ihm der Sprung aufs Podium.

Mit Johan Zarco (Quote 8.00) bekommt noch ein weiterer Fahrer im Vorfeld von den bwin Bookies eine einstellige Siegquote zugewiesen. 5., 4., 3., 2. – das sind die Platzierungen des Franzosen in den letzten 4 Rennen. Setzt sich das Gesetz dieser Serie fort, wartet auf ihn in Assen Rang 1.

Die Podest-Platzierungen der letzten 5 Jahre

2021: 1. Fabio Quartararo, 2. Maverick Vinales, 3. Joan Mir

2020: kein Rennen wegegn COVID-19

2019: 1. Maverick Vinales, 2. Marc Marquez, 3. Fabio Quartararo

2018: 1. Marc Marquez, 2. Alex Rins, 3. Maverick Vinales

2017: 1. Valentino Rossi, 2. Danilo Petrucci, 3. Marc Marquez

2016: 1. Jack Miller, 2. Marc Marquez, 3. Scott Redding

X