MotoGP Saisonstart Spanien-GP

MotoGP Saisonstart: Wettvorschau und Quoten für den GP von Spanien

Ursprünglich sollte die MotoGP-Saison am 8. März in Katar starten. Doch das Coronavirus machte der Motorrad-WM einen fetten Strich durch die Rechnung. Mit dem Spanien-GP fällt jetzt knapp 4 Monate später doch noch der Startschuss. Wir liefern alle Infos inklusive Wett-Tipps und Quoten zum Saisonstart der MotoGP:

Rennstart: Sonntag, 19.07.2020 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: Circuito de Jerez, Jerez de la Frontera (Spanien)

TV: ServusTV, DAZN

Lange mussten die Fans auf den Saisonstart der MotoGP (alle MotoGP Wetten) warten, an diesem Sonntag ist es endlich soweit. Mit 4 Monaten Verspätung und 8 Monate nach dem letzten Rennen schalten die Ampeln für die besten Motorradfahrer der Welt endlich wieder auf grün. Vor dem ersten Grand Prix wandten sich FIM-Präsident Jorge Viegas, IRTA-Präsident Hervé Poncharal und Dorna-CEO Carmelo Ezpeleta in einem offenen Brief an die MotoGP-Familie. Darin betonten die Verantwortlichen, die Wichtigkeit der Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen im Kampf gegen COVID-19. „Jeder Einzelne ist verantwortlich für die Zukunft unseres Sports“, lauteten die eindringlichen Worte zum Abschluss.

Der Auftakt in Jerez wird den Zweitrad-Helden sofort alles abverlangen – zumindest wettertechnisch. Für das Qualifying am Samstag werden 39° Grad prognostiziert, für das Rennen am Sonntag immerhin noch 34° Grad. Die Piloten müssen sich auf einen wolkenlosen Himmel und hohe Temperaturen einstellen. Vorab gab es aus dem Fahrerlager eine gute Nachricht. Andrea Dovizioso, zuletzt 3 Mal Vizeweltmeister in der MotoGP, kann am Rennen teilnehmen. Der Ducati-Pilot zog sich am 28. Juni bei einem regionalen Motocross-Rennen auf der WM-Strecke von Faenza einen Bruch des linken Schlüsselbeins zu. Von MotoGP-Arzt Dr. Angel Charte wurde der Italiener am Dienstag nach einem medizinischen Test für fit erklärt.

Die Rennstrecke

Der Circuito de Jerez ist seit 1989 ununterbrochen ein Teil der MotoGP-Serie. Auf die Fahrer warten 13 Kurven auf insgesamt 4,428 Kilometern Länge, die teilweise nach spanischen Fahrern benannt sind. Weil der Kurs in Jerez de la Frontera – der Cherry-Hauptstadt Spaniens – auch als Teststrecke dient, dürften die Piloten sich hier besonders gut auskennen. Den Streckenrekord hält Jorge Lorenzo aus dem Jahr 2015 mit 1:38:735 min.

Tipps, Quoten & Wetten zum Spanien-GP

Weder Fans noch Experten wissen vor dem Start in die neue Saison, auf welchem Level sich die Fahrer aktuell befinden. Doch bei einer Sache sind sich alle einig: Marc Marquez ist der Mann, den es zu schlagen gilt. Der Serien-Weltmeister (4 Mal in Folge) ist für den Spanien-GP der große Favorit – bwin Quote 1.85. Der 24-Jährige gewann bereits in den Jahren 2014, 2018 und 2019 in Jerez.

Neben Marquez werden nur 2 weiteren Fahrern von Seiten der Bookies einstellige Sieg-Quoten zugewiesen. Maverick Vinales (Quote 4.50) und Fabio Quartararo (Quote 4.50). Beide sind noch ohne Sieg-Erfahrung auf dem Circuito de Jerez. Vize-Weltmeister Andrea Dovizioso (Quote 17.00) werden nur Außenseiter-Chancen eingeräumt, sein Landsmann Valentino Rossi (Quote 29.00) hat noch geringere Aussichten auf seinen ersten GP-Sieg seit Juni 2017 in Assen. Tipp: 5 der letzten 7 Rennen in Jerez gewann ein Honda-Pilot, zuletzt 2 Mal in Folge.

Die Podest-Platzierungen der letzten 3 Jahre

2019: 1. Marc Marquez, 2. Alex Rins, 3. Maverick Vinales

2018: 1. Marc Marquez, 2. Johann Zarco, 3. Andrea Iannone

2017: 1. Dani Pedrosa, 2. Marc Marquez, 3. Jorge Lorenzo

MotoGP, Vorschau, Spanien GP, bwin
Marc Marquez (l.) und Andrea Dovizioso machten die WM zuletzt immer unter sich aus.
X