NHL Draft: Moritz Seider krönt sein Traumjahr in Detroit

NHL Draft: Moritz Seider krönt sein Traumjahr in Detroit

Starke Leistungen im DEB-Trikot bei der Eishockey-WM katapultierten Moritz Seider in den Mock Drafts diverser NHL-Analysten zwischen die Plätze 10 und 20. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es alles anders. Die Detroit Red Wings griffen bereits an 6. Stelle (!) zu und machen den Verteidiger zum am höchsten gedrafteten deutschen NHL-Spieler seit Dany Heatley und Leon Draisaitl.

38. Minute im Viertelfinale zwischen Deutschland und Tschechien (1:5): Die mitgereisten deutschen Fans in der Halle bejubeln den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Frank Mauer. Ein Tor, das auch zu großen Teilen auf das Konto von Frederik Tiffels geht, nachdem der Kölner clever antizipierte und die tief gespielte Scheibe zuvor an der Bande erobern konnte.

Was bei dieser Szene – in der Regel – nur den NHL-Scouts auf der Tribüne auffällt? Der inoffizielle 2nd Assist! Moritz Seider ermöglichte besagte Situation, indem der Verteidiger den Puck in der neutralen Zone perfekt mit dem Schlittschuh mitgenommen und seinen Gegenspieler stehengelassen hatte.

Verteidiger mit Gardemaß und Biss

Neben seinen beiden Treffern im Turnier könnte dies die Schlüsselszene gewesen sein, die Seider den Weg in die Top 10 des NHL Drafts geebnet hat. Vor ihm ging mit Bowen Byram (Colorado Avalanche) nur ein anderer Verteidiger vom Board. Für den 18-Jährigen ist es die Krönung einer Traum-Saison: Rookie des Jahres 2019 in der DEL, Meister mit den Adlern Mannheim und nun nach Detroit (alle NHL-Wetten)!

Was erwartet ihn in der Motor City? Eine traditionsreiche Franchise, die zu den so genannten Original Six-Teams (seit 1926 in der Liga) zählt und auf der Beliebtheitsskala meilenweit vor den Detroit Pistons (NBA) sowie den Footballern der Lions liegt. Die Hälfte aller 22 Titel in den Major-Sportarten American Football, Baseball, Eishockey und Basketball verdankt Detroit den Red Wings.

Weiteres Entwicklungsjahr in der DEL denkbar

Von 1990 an erreichten die Kufencracks 25 Jahre am Stück die NHL Playoffs. Erst mit dem Tod des Teambesitzers Mike Ilitch, Mitglied der Hockey Hall of Fame, endete in der Saison 2016/17 diese unglaubliche Serie. Beim eingeleiteten Neuaufbau spielt Moritz Seider eine gewichtige Rolle und soll hier bestenfalls mal in die Fußstapfen von Uwe Krupp (Stanley Cup-Sieger 2002) treten.

Jede Woche bis zu 50 € FreeBet für Ihre US-Sport-Wetten!

Dass der 19-Jährige nicht nur die Gardemaße (1,92 Meter, 95 Kilogramm) eines Verteidigers, sondern auch den Biss mitbringt, der in der amerikanischen Eliteklasse gefragt ist, zeigte er nach seiner Verletzung bei der Weltmeisterschaft. Ob Seider in Absprache mit seinem neuen Team noch ein weiteres Jahr bei den Adler Mannheim verbringt, dürfte sich nach dem Trainingscamp in der kommenden Woche entscheiden. Für diese Variante spricht außerdem das Gentlemen’s Agreement, wonach NHL-Teams Spieler unter 20 Jahren nicht in der AHL parken.

Die deutschen Erstrundenpicks im NHL-Draft

#2 Dany Heatley – Atlanta Thrashers (NHL Draft 2000)

#3 Leon Draisaitl –  Edmonton Oilers (NHL Draft 2015)

#6 Moritz Seider – Detroit Red Wings (NHL Draft 2019)

#19 Olaf Kölzig – Washington Capitals (NHL Draft 1989)

#20 Marcel Goc – San José Sharks (NHL Draft 2001)

#21 Marco Sturm – San Jose Sharks (NHL Draft 1996)

#25 Dominik Bokk – St. Louis Blues (NHL Draft 2018/bislang ohne Einsatz)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X