Manny Pacquiao - Yordenis Ugas

Manny Pacquiao – Yordenis Ugas: WM-Titel mit 42 Jahren?

Er kann es einfach nicht lassen. Nach 25-monatiger Ringpause kehrt Box-Legende Manny Pacquiao in der Nacht von Samstag auf Sonntag (5 Uhr) in Las Vegas in den Ring zurück. Dort fordert der mittlerweile 42-Jährige Yordenis Ugas, WBA-Champion im Superweltergewicht, heraus. Sein Ziel ist klar. Der Philippine will den Titel. Unsere Wettvorschau zum Kampf Manny Pacquiao – Yordenis Ugas:

Manny Pacquiao ist bereits ältester Super-Champion in der Geschichte des Weltergewichts. Im Juli 2019 gewann der „Pac-Man“ seinen letzten Kampf gegen Keith Thurman, der bis dato ungeschlagen war. Jetzt will der Philippine noch einen draufsetzen. Er will sich mit 42-Jahren erneut krönen. Mittlerweile gehört der Gürtel Yordenis Ugas, der diesen als „regulärer“ Champion von der WBA zugesprochen bekam, weil Pacquiao der Titel aufgrund von Inaktivität entzogen wurde.

Pacquiao ist fit

„Alles steht auf dem Spiel, denn dies könnte vielleicht mein letzter Kampf sein. Ich könnte meine Laufbahn mit einer spektakulären Leistung beenden.“ Pacquiao steht vor seinem insgesamt 72 Profi-Fight. 62 Mal verließ er den Ring als Sieger, trotz seines hohen Alters gewann er 4 seiner letzten 5 Kämpfe über die volle Distanz. Von Ring-Rost keine Spur. Auch deshalb sehen ihn die bwin Bookies mit einer Quote von 1.28 als Favorit gegen Ugas an.

Ugas steht vor seinem größten Kampf

Der aktuelle Titelträger, der als Ersatz für den am Auge verletzten WBC-Champion Errol Spence einspringt, will den Routinier endgültig in Rente schicken: „Ich bin hier, um alle Zukunftspläne von Manny Pacquiao im Ring zu zerstören und sicherzustellen, dass der Samstag sein letzter Kampf ist.“ Für den Kubaner wird es der bislang größte Kampf seiner Karriere – und zugleich die wohl auch größte Herausforderung. Schließlich hatte Pacquiao bereits Box-Stars wie Floyd Mayweather, Oscar De La Hoya und Ricky Hatton vor den Fäusten. Namhafte Gegner kann Ugas noch nicht vorweisen, dafür aber eine Kampfbilanz von 30 Siegen bei 4 Niederlagen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Manny Pacquiao – Yordenis Ugas in Zahlen

Die körperlichen Vorteile liegen ganz klar beim Titelverteidiger. Ugas (1,75 m) ist größer als Pacquiao (1,66 m) und hat mit 1,75 m gegenüber 1,70 m die größere Reichweite. Während der Kubaner in Rechtsauslage boxt, ist der Philippine Linkshänder. Seine letzte Niederlage musste Ugas im März 2019 gegen Shawn Porter einstecken, Pacquiao verließ letztmals im Juli 2017 als Verlierer den Ring (gegen Jeff Horn).

Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert.

X