Kerber: 10. Sieg in Folge und ab ins Heim-Finale

Kerber: 10. Sieg in Folge und ab ins Heim-Finale

Angelique Kerber hat beim Porsche Grand Prix in Stuttgart zum zweiten Mal in ihrer Karriere das Halbfinale erreicht. Auch die Nummer 8 der Welt, die Russin Ekaterina Makarowa, war kein Stolperstein.

Durch ein wenig Losglück und gute Leistungen hat Kerber nun ein machbares Los auf ihrem Weg ins Finale vor der Brust. Sie trifft auf Madison Brengle (WTA 43) aus den USA (live ab 18:30 Uhr im bwin-Stream). Der ganz große Glaube kehrte bei der Kielerin jedoch bereits am Donnerstag ein, als sie die an Nummer 1 gesetzte Maria Sharapowa in drei Sätzen besiegte. Bei der 2:3 Niederlage im Fed Cup gegen Russland in der Woche zuvor war ihr noch ein Duell mit der Weltranglistenzweiten vergönnt geblieben.

Angelique Kerbers gute Form ist jedoch keine ganz so große Überraschung. Mit dem Turniersieg vor zwei Wochen auf der grünen Asche in Charleston im Rücken und einer guten Leistung im Fed Cup kam sie zum einzigen Hallenturnier in Deutschland nach Stuttgart. Außerdem konnte sie sich in Sotschi schon gut an die Atmosphäre gewöhnen. Auch dort wurde auf Asche in der Halle gespielt. „Es ist unglaublich, wie geil es ist, hier zu spielen“, sagte Kerber nach ihrer beeindruckenden Leistung und mit dem heimischen Publikum im Rücken.

Genau diese Komponenten werden Angie Kerber auch bis ins Finale des mit $ 731.000 dotierten Porsche Grand Prix tragen. Kerber könnte mit ihrem 10. Sieg in Folge in ihr zweites Endspiel binnen zwei Wochen einziehen. Bestehen muss sie allerdings erst gegen Madison Brengle, die in diesem Jahr einen beachtlichen Sprung unter die Top 50 der Weltrangliste gemacht hat. Ende vergangenen Jahres war die Rechtshänderin noch auf Position 94 in der Welt geführt. Das Erreichen des Achtelfinals bei den Australian Open war für diesen Sprung maßgeblich verantwortlich. Außerdem können Andrea Petkovic (WTA 11) und Mona Barthel (WTA 39) in diesem Jahr ein Lied davon singen, wie es ist gegen die Amerikanerin zu verlieren.
Trotzdem liefern der Rückenwind aus den vergangenen Tagen und Wochen, der Heimvorteil und die wiedererlangte Stärke genügend Argumente für einen Sieg der deutschen Nummer 2 gegen die amerikanische Nummer 7. Sieg-Quote Kerber 1.25, Sieg-Quote Brengle 4.25.

Im anderen Halbfinale treffen Simona Halep (WTA 3) und Caroline Wozniacki (WTA 5) aufeinander. Hier führt die Rumänin im direkten Vergleich mit 2:1. Dürfte Angie Kerber wählen, auf wen sie im Finale trifft, sie würde sich für die Dänin Wozniacki entscheiden. Gegen Halep konnte sie noch nie gewinnen. Sieg-Quote Halep 1.36, Sieg-Quote Wozniacki 2.85.

Jetzt HIER wetten!

brengle
Madison Brengle (WTA 43) kam über Siege gegen Alberta Brianti (WTA 188), Petra Kvitova (WTA 4) und Caroline Garcia (WTA 29) ins Halbfinale.

 

X