THW Kiel - TSV Hannover-Burgdorf: Der Tabellenführer zu Gast beim Favoriten

THW Kiel – TSV Hannover-Burgdorf: Der Tabellenführer zu Gast beim Favoriten

Darauf hat die Handball-Bundesliga lange gewartet. Am 13. Spieltag kommt es zum heißersehnten Duell THW Kiel – TSV Hannover-Burgdorf. Kann der Überraschungsspitzenreiter beim großen Meisterfavoriten bestehen? Dass die Niedersachsen keine Eintagsfliege sind, bewiesen sie in dieser Saison bereits mit Siegen gegen Flensburg-Handewitt und Magdeburg. Auf der anderen Seite wollen die Zebras nach der Niederlage gegen die die Rhein-Neckar Löwen wieder zurück in die Erfolgsspur.

Die Handball-Bundesliga (alle HBL Wetten) strotzt an der Tabellenspitze vor Spannung. Der Abstand zwischen Platz 1 und Rang 8 beträgt gerade einmal 5 Punkte. Das gab es letztmals in der Spielzeit 2006/07. Vor der Saison gingen Experten und Fans von einem engen Rennen zwischen dem THW Kiel, der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen aus. Doch mit dem TSV Hannover-Burgdorf, dem SC Magdeburg, den Füchsen Berlin, der DHfK Leipzig und der MT Melsungen mischen 5 weitere Klubs im Kampf um die vorderen Plätze mit. Allen voran Hannover spielt eine bärenstarke Saison und führt seit Wochen die Tabelle an.

Wer findet zurück in die Erfolgsspur?

Am Sonntag (13:45) kommt es nun in der Kieler Sparkassen-Arena zum Kräftemessen zwischen dem heimischen THW und dem aktuellen Spitzenreiter. Zwar haben die Niedersachsen 4 Zähler mehr auf dem Konto als der Rekordmeister, aber die Zebras haben noch 2 Nachholspiele in der Hinterhand. Nach der Pleite am letzten Spieltag bei den Rhein-Neckar Löwen will Kiel in die Erfolgsspur zurückfinden. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Hannover ist die einzige Mannschaft, die erst eine einzige Niederlage hinnehmen musste. Das Team von Trainer Antonio Carlos Ortega ist alles andere als einfach zu besiegen. Zuletzt kamen die Recken aber nicht über ein Unentschieden in Wetzlar hinaus.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Pro und Contra

Trotzdem reist der Tabellenführer mit viel Selbstbewusstsein an die Förde. Das ist bei einem Blick auf die Historie nicht selbstverständlich. 20 Mal standen sich die beiden Klubs in der HBL gegenüber, mit 17 Siegen spricht die Bilanz deutlich zugunsten des THW. Lediglich 2 Partien gewannen die Recken, ein Duell endete unentschieden. In der letzten Saison entschied Kiel beide Kräftemessen für sich. Aber: Während sich Hannover seit letzten Sonntag die ganze Woche auf das Spiel vorbereiten kann, mussten die Zebras am Mittwochabend noch in der Champions League in Porto antreten. Zwar gewann das Jicha-Team die Partie, Kraftaufwand und Reisestrapazen sind im Hinblick auf das Hannover-Spiel aber sicherlich kein Vorteil.

Prognose: Die bwin Bookies sehen Kiel (Quote 1.20) als klaren Favoriten an. Der THW hat individuell den stärkeren Kader und spielt vor heimischem Publikum. In der eigenen Halle gewann der Rekordmeister in dieser Saison bislang jedes seiner 5 Ligaspiele. Hannover (Quote 6.50) kassierte 2 von bislang 3 Punktverlusten auswärts und tat sich zuletzt bereits gegen Wetzlar (25:25) und Nordhorn (30:29) sehr schwer.

THW-Coach Filip Jicha will mit seinem Team den Spitzenreiter schlagen.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X