Rhein-Neckar Löwen: Im Top-Spiel zurück an die Spitze

Rhein-Neckar Löwen: Im Top-Spiel zurück an die Spitze

Nächstes Top-Spiel für die Rhein-Neckar Löwen binnen 2 Tagen. Nachdem am Sonntag der THW Kiel niedergerungen wurde, kommt es nun am Dienstag (ab 17:30 Uhr), ebenfalls in eigener Halle, zum Duell mit dem Überraschungsspitzenreiter TSV Hannover-Burgdorf. Auch hier will die Mannschaft von Trainer Nicolaj Jacobsen für klare Machtverhältnisse sorgen und mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen.

Den Löwen stecken mitten in einer äußerst anstrengenden Woche. Innerhalb von 6 Tagen muss die Mannschaft um Hendrik Pekeler und Co. 4 wichtige Spiele bestreiten. Gegen Kiel (30:28), Hannover (03.10.) und Hüttenberg (05.10.) geht es um wichtige Punkte für die Bundesliga, bevor es am kommenden Samstag (07.10.) bei IFK Kristianstad in der Champions League zur Sache geht. Diese Belastung kennt man sonst nur von Welt- und Europameisterschaften. Dennoch dürfte es Motivation genug sein, mit einem Sieg den Spitzenreiter zu stürzen, selber wieder von oben grüßen zu können, um die eigenen Ansprüche zu untermauern.

Als Tabellenführer nur Außenseiter

Die Hannoveraner sind trotz der Tabellenführung nur Außenseiter in Mannheim. Zwar hatte die Mannschaft am Wochenende spielfrei, dennoch ist das Spiel in der SAP Arena für die Niedersachsen ebenfalls der Auftakt in eine Woche mit 4 Spielen innerhalb von 8 Tagen. Dass die Trauben in der Kurpfalz hoch hängen, wissen neben den Buchmachern auch alle Beteiligten. Für einen Sieg der Recken steht die Quote bei 5.75.

In den vergangenen 4 Spielzeiten musste der Deutsche Meister in eigener Halle nur 3 Niederlagen hinnehmen (1x gegen Kiel, 2x gegen Flensburg). Hinzu kommt, dass die TSV die letzten 7 Gastspiele bei den Löwen im Schnitt mit 9,3 Toren Differenz verloren wurden. Den letzten und bisher einzigen Sieg gab es vor fast genau 6 Jahren in eigener Halle. Gewinnen die Rhein-Neckar Löwen mit mehr als 5,5 Toren Unterschied? Quote 2.35.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Das Schlechte hinter sich lassen

Doch vielleicht sollten sich die Recken auch in diesem Fall einfach weiterhin an das Erfolgsrezept ihres spanischen Trainers Antonio Carlos Ortega halten. Er startete nach der vergangenen Horror-Rückrunde (16 Spiele in Folge ohne Sieg) einen Neuanfang. „Ich habe meinen Spielern gesagt, sie sollen das Schlechte hinter sich lassen.“ Das könnte jetzt auch für die vergangenen Spiele gegen die Löwen gelten. Immerhin gingen die beiden Duelle in der letzten Saison jeweils nur mit 4 Toren Unterschied in die Binsen. „Träumen ist immer erlaubt. Wir wollen nach Mannheim fahren und dort ein gutes Spiel zeigen, aber die Rhein-Neckar Löwen als amtierender Deutscher Meister sind natürlich eine sehr hohe Hürde“, so Ortega. Auch deshalb hebt Löwe Pekeler warnend den Zeigefinger: „Hannover war schon in der vergangenen Saison stark besetzt und nach der Hinrunde oben dabei.“

Trainer Antonio Carlos Ortega hat den Recken aus Hannover neues Leben eingehaucht.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X