Rhein-Neckar Löwen: Herbstmeister-Angriff auf die Füchse

Rhein-Neckar Löwen: Herbstmeister-Angriff auf die Füchse

Besser hätte man den Showdown zur Herbstmeisterschaft in der Handball-Bundesliga nicht legen können. Am Donnerstag empfangen die Rhein-Neckar Löwen in der Mannheimer SAP-Arena den nur einen Punkt vor ihnen stehenden Tabellenführer, die Füchse aus Berlin. Wer sichert sich den imaginären Titel und setzt kurz vor der EM-Pause nochmal ein dickes Ausrufezeichen?

Die Handball-Bundesliga ist an der Spitze spannend wie selten in den letzten Jahren. Gleich 8 Mal wechselte seit Saisonbeginn der Tabellenführer. Mit Flensburg, Magdeburg, Hannover-Burgdorf, den Rhein-Neckar Löwen und eben jetzt den Füchsen Berlin grüßten bereits 5 verschiedene Teams von oben. Lediglich 3 Punkte trennen die Hauptstädter von der viertplatzierten TSV Hannover-Burgdorf. Bauen am Donnerstag (Anwurf 19:00 Uhr) die schlauen Füchse ihren Vorsprung aus, oder erobern starke Löwen die Spitze zurück?

Genug Brisanz für ein giftiges aber hoffentlich hochklassiges Handball-Spektakel ist schon vor dem Anpfiff gegeben. Berlins Geschäftsführer und Lautsprecher Bob Hanning kritisierte aufgrund schlechter Erfahrungen mit den Unparteiischen die Ansetzung der Schiedsrichter. Dass die Füchse ohne ihren gesperrten Torjäger Petar Nenadic auskommen müssen, wird die Gäste zwar möglicherweise noch zusätzlich anstacheln, aber bestimmt nicht stärker machen.

Meister wieder in der Spur

Der amtierende Meister hat sich von den außerordentlichen Strapazen der letzten Wochen mit 9 Auswärtsspielen in Folge, einer Negativserie von 6 Pflichtspielen in Serie ohne Sieg und insgesamt 9 Spielen im November erholt. Sie gewannen die letzten 3 Begegnungen. Dagegen halten die Berliner mittlerweile eine Serie von 5 Siegen in Folge. Insgesamt geht die Mannschaft von Trainer-Legende Nikolaj Jacobsen aber als erster Sieganwärter ins Spiel. Alles in allem gibt die größere Topspiel-Erfahrung in den letzten Jahren und der Heimvorteil den Ausschlag für die Favoritenrolle der Löwen – Sieg-Quote 1.33.

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Es lohnt sich außerdem ein Blick auf die letzten Duelle der beiden Kontrahenten. In den letzten 6 Spielen sicherte sich 5 Mal jeweils die Heim-Mannschaft den Sieg (ein Remis). Berlin konnte seit 2007 überhaupt nur eine von 10 Partien in der SAP Arena für sich entscheiden, tritt in dieser Saison allerdings sehr selbstbewusst und erfolgreich auf (7 Siege, eine Niederlage). Von daher kann man davon ausgehen, dass die Partie entsprechend eng wird. -2,5 Handicap-Quote auf die Löwen – Quote 2.30.

Löwen-Doppelpack

Bei den Rhein-Neckar Löwen sieht man nicht nur das Top-Spiel gegen Berlin, denn schon eine Woche später macht die SG Flensburg Handewitt ihre Aufwartung in Mannheim. So ist sich Superstar Andy Schmid der heiklen Lage durchaus bewusst. „Ja klar, das sind zwei eminent wichtige Spiele. Wenn wir diese beiden Partien gewinnen, gehen wir als Tabellenführer in die Pause. Wenn wir wieder Meister werden wollen, dürfen wir hier, gegen die direkten Konkurrenten, keine vier Punkte abgeben.“

Die Mannheimer SAP-Arena wird sich am Donnerstagabend wieder in einen Handball-Hexenkessel verwandeln.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden.

X