Handball-EM: DHB-Team muss sich in der Hauptrunde steigern

Handball-EM: DHB-Team muss sich in der Hauptrunde steigern

Vor Beginn der Handball-Europameisterschaft 2020 zählte Deutschland zu den Mitfavoriten auf den Titel. In der Vorrunde blieb das DHB-Team allerdings vieles schuldig. Nur mit Mühe schaffte die Mannschaft von Trainer Christian Prokop den Sprung in die Hauptrunde. Dort müssen Uwe Gensheimer und Co. eine bessere Leistung abrufen, sonst droht der Medaillen-Traum schnell zu platzen.

Arbeitssieg gegen die Niederlande (34:23), chancenlos gegen Spanien (26:33) und eine Zitterpartie gegen Lettland (28:27) – die deutsche Handball-Nationalmannschaft bekleckerte sich bei der Handball-EM (alle Handball-EM Wetten) bislang nicht mit Ruhm. Aufgrund der insgesamt schwachen Vorstellungen stuften die bwin Bookies die Chancen auf einen Titelgewinn des DHB-Teams herab. Betrug die Quote für einen deutschen Triumph vor Turnierbeginn noch Quote 7.00, ist diese mittlerweile auf Quote 11.00 angestiegen. 5 anderen Teams werden bessere Chancen eingerechnet.

Team enttäuscht auf ganzer Linie

„Wir müssen uns in vielen Bereichen steigern, selbstsicherer werden.“ Rechtsaußen Tobias Reichmann machte nach dem Erreichen der Hauptrunde deutlich, dass sich Deutschland verbessern muss. Das fängt auf der Torwart-Position an und hört im Angriff auf. Kein Mannschaftsteil rief bislang das vorhandene Potential ab. Allen voran Andreas Wolff steckt im Formtief, auch sein Torhüter-Kollege Johannes Bitter war noch kein Faktor. Bundestrainer Christian Prokop hofft auf Besserung im weiteren Turnierverlauf: „Wenn wir unsere Abwehr- und Torhüterleistung wieder auf ein richtig gutes Niveau bringen, dann ist es schwer, uns zu schlagen.“

Ab jetzt zählen nur noch Siege

Was hinten für die Keeper gilt, gilt im Angriff für Uwe Gensheimer. Der Kapitän ist noch nicht im Turnier angekommen. Aber wenn Deutschland sein Ziel (Halbfinale) erreichen will, muss der einzige Weltklasse-Akteur im deutschen Aufgebot abliefern. Die nächste Chance dazu haben der 33-Jährige und seine Mannschaftskameraden am Donnerstag (18:15 Uhr) gegen Weißrussland. Im Anschluss daran geht es am Samstag gegen die bisher ungeschlagenen Kroaten. Da das DHB-Team keine Punkte mit in die Hauptrunde nimmt, müssen für den Sprung ins Halbfinale alle Partien gewonnen werden – und selbst dann ist Deutschland vielleicht noch auf Schützenhilfe angewiesen.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Turnaround gegen Weißrussland?

In der Hauptrunde werden alle DHB-Spiele in Wien ausgetragen. Vielleicht hat der Umzug von Trondheim in die österreichische Hauptstadt positiven Einfluss auf die Leistungen des Prokop-Teams. Obwohl sich die Mannschaft bislang unter Wert verkaufte, ist sie gegen Weißrussland der Favorit (Siegquote 1.26). Bislang trafen die beiden Nationen 13 Mal im Handball aufeinander. Die Bilanz spricht deutlich für das DHB-Team: 11 Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage. Letztmals duellierten sich beide Auswahlteams bei der WM-Vorrunde 2017. Damals siegte Deutschland mit 31:25. Dieses Ergebnis würde im Vorfeld der Partie wohl jeder DHB-Akteur unterschreiben …

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X