Grand Slam of Darts: Sherrock jetzt Geheimfavoritin

Grand Slam of Darts: Sherrock jetzt Geheimfavoritin

Am vergangenen Samstag starteten beim Grand Slam of Darts 32 Darts-Spieler in das Rennen um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 550.000 Pfund. Nach der Gruppenphase verabschiedeten sich die ersten 16 Akteure – unter anderem die beiden deutschen Vertreter Martin Schindler und Gabriel Clemens -, im Achtelfinale 8 weitere Pfeilekünstler. Neben van Gerwen, Wade & Co. sorgte bis dato eine Spielerin für Furore, die sich bereits bei der Weltmeisterschaft 2020 und bei den Nordic Darts Masters in die Herzen der Fans gespielt hat. Einige Experten trauen ihr nun sogar den ganz großen Wurf zu:

Der Grand Slam of Darts entwickelt sich in seiner 15. Auflage zum Turnier der Rekorde. Bereits in der Gruppenphase spielten nicht nur James Wade und Rowby John-Rodriguez ihren höchsten TV-Average, sondern auch Fallon Sherrock, die mit ihrem glatten 5:0-Sieg über Mike de Decker für den ersten White Wash einer Frau sorgte und erstmals im Turnier aufhorchen ließ. Michael van Gerwen knackte sogar den erst im Vorjahr von Dimitri van den Bergh aufgestellten Turnierrekord (114,85) mit einem Schnitt von 115,19 Punkten und knüpft langsam aber sicher an die Performence seiner Prime-Time an. So wundert es nicht, dass die bwin Bookies den Holländer mit Quote 3.00 zum Top-Favoriten des Turniers erklärt haben. Im Viertelfinale trifft „Mighty Mike“ in der Neuauflage des WM-Finals von 2019 auf Michael Smith. Der Engländer, der weiterhin auf den ersten TV-Titel seiner Karriere wartet, ist neben MvG selbst und Jonny Clayton noch ohne Niederlage in diesem Turnier. So zählt auch der Waliser zu den Top-Favoriten auf den Titel (Quote 5.00). Kein Wunder, gewann „The Ferret“ in diesem Jahr bereits 4 Major-Events (Masters, Premier League, World Grand Prix, World Series of Darts Finals).

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Sherrock drückt den roten Knopf

Auf den ganz großen Wurf hofft nun auch Fallon Sherrock. Die „Queen of the Palace“, die ihren Spitznamen nach dem sensationallen Erreichen des Achtelfinals bei der WM 2019 erhalten hat, stellt wieder einmal unter Beweis, dass die Darts-Szene keine reine Männer-Domäne ist. Nach der Auftakt-Niederlage gegen Peter Wright (1:5) bezwang die Engländerin nicht nur Mike de Decker, sondern sicherte sich dank des Sieges über Gabriel Clemens (5:3) den Achtelfinal-Einzug. Dort besiegte die 27-Jährige erneut Mensur Suljovic, den sie bereits im Ally Pally aus dem Turnier nahm. Die Erfolgsserie macht ebenso Hoffnung auf den Titel, wie die Tatsache, dass sich Sherrock vor allem auf ihre Würfe auf Bulls-Eye verlassen kann. Gleich 3 Mal drückte sie im Turnier schon den roten Knopf. Trotz hoher Averages und einer wahnsinnigen Konstanz auf die Doppel, sehen die Buchmacher die hauptberufliche Friseurin als absolute Außenseiterin. Die hohe Quote von 26.00 ist dennoch ein kleiner Einsatz wert.

Die Viertelfinal-Spiele in der Übersicht

James Wade – Rob Cross

Gerwyn Price – Jonny Clayton

Peter Wright – Fallon Sherrock

Michael van Gerwen – Michael Smith

X