GP von Australien 2022

Formel 1 GP von Australien: PS-Spektakel kehrt in den Albert Park zurück

3 Jahre ist es mittlerweile her, dass der F1-Zirkus in Australien Vollgas gegeben hat. Die Pause nutzte der Veranstalter, um die Strecke auf Hochglanz zu polieren und an die neuen Bedürfnisse der Königsklasse anzupassen. Neuer Asphalt, ein leicht veränderter Rundkurs und zusätzliche DRS-Zonen. All das verspricht, kombiniert mit den neuen Autos, ein wahres PS-Spektakel. Welcher Fahrer trägt sich nach der Corona-Pause als Erstes in die Siegerliste ein? Unsere Wett-Vorschau für den GP von Australien:

Rennstart: Sonntag, 10.04.2022 – 07:00 Uhr

Rennstrecke: Albert Park, Melbourne (Australien)

TV: Sky

Vorhang auf und Bühne frei für den ersten GP von Australien seit 3 Jahren. 2 Mal durchkreuzte Corona den Startschuss für das Rennen in Down Under. Die Vorfreude bei Fahrern und Fans ist in diesem Jahr somit größer und stärker als jemals zuvor. Für viele PS-Profis steht die Strecke in Melbourne sogar erstmals auf dem Programm. Neben Mick Schuhmacher und Nicholas Latifi drehen auch Zhou Guanyu und Yuki Tsonoda erstmals Runden auf dem Albert Park Circuit. Doch auch für die alten Hasen der Formel 1 wird die 85. Auflage des GP von Australien viele Überraschungen bereithalten.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Die Rennstrecke

Für die Reise nach Down Under müssen Fahrer und Teams gleich zu Saisonbeginn die meisten Flugmeilen zurücklegen. Im März 1996 eröffnet, ist die Formel 1 (alle Formel 1 Wetten) inzwischen Dauergast in Melbourne. 9 Jahre hatte die australische Küstenstadt sogar den Status als Season-Opener inne, bevor die Corona-Pandemie und ein dicker Geldbeutel aus Bahrain um die Ecke kamen. Für den Rest des Jahres rollt der normale Straßenverkehr um den Lake Albert.

Nur die Start-Zielgerade ist permanenter Bestandteil des 5,275 Kilometer langen Kurses, wo sich Vollgas-Passagen mit schikanenartigen Kurven abwechseln. Eine davon wurde im Zuge der Umbauarbeiten komplett entfernt, andere verbreitert. Auch ein neuer Asphalt, der den Fahrern besseren Halt geben soll, ziert die Strecke. Auf dieser befinden sich nun erstmals in der Formel 1-Geschichte 4 DRS-Zonen, die die sonst seltenen Überholmanöver in Australien vergessen machen sollen.

Rekordsieger beim GP von Australien ist Ferrari-Legende Michael Schumacher (4 Siege). Im aktuellen Fahrerfeld hat allerdings Sebastian Vettel (3 Siege) diese Nase vorn. Der Deutsche steht damit sogar vor Lewis Hamilton, der sich auf dem Albert Park Circuit lediglich im Qualifying wohl fühlt. Rekordverdächtige 8 Pole Positions münzte der Brite allerdings in nur 2 GP-Siege um.

Quoten und Wetten für den GP von Australien

Die Zeit zwischen den beiden Grands Prix in Saudi-Arabien und Australien haben die Ingenieure und Mechaniker genutzt, um weiter an neuen Autoteilen zu tüfteln. Das große Update wird bei fast allen Rennställen zum Auftakt der Europa-Session erwartet. Lediglich Mercedes könnte wohl bereits in Down Under vorlegen und mit einem neuen Heck-Flügel sowie Beam-Ring an den Start gehen. Die Chance für die Silberpfeile auf eine Podest-Platzierung? Hamilton Top 3! Quote 3.75. Russell Top 3! 6.00

Ferrari platzierte sowohl in Bahrain als auch in Saudi-Arabien beide Fahrer auf dem Podium. Schafft es die Scuderia diesmal mit beiden Fahrern sogar in die Top 2? Es wartet Quote 5.00

Der größte Widersacher der roten Göttin ist Max Verstappen. Bekommt der Red Bull-Pilot keine technischen Probleme, wird er sich aller Voraussicht nach mit Charles Leclerc um die Spitzenposition battlen. Sieg Verstappen – und die bwin Bookies zahlen Quote 2.30 aus. Ein Leclerc-Sieg bringt Quote 2.50

Die vergangenen 3 Podest-Platzierungen in Australien

2019: 1. Valtteri Bottas, 2. Lewis Hamilton, 3. Max Verstappen

2018: 1. Sebastian Vettel, 2. Lewis Hamilton, 3. Kimi Räikkönen

2017: 1. Sebastian Vettel, 2. Lewis Hamilton, 3. Valtteri Bottas

X