Formel E Berlin E-Prix 2022

Formel E Berlin E-Prix: Gibt es einen deutschen Sieger?

Am Wochenende rast die Formel E (alle Formel E Wetten) wieder durch Deutschland. In Berlin, am alten Flughafen Tempelhof, nähert sich die strombetriebene Rennklasse der Halbzeit. Das 7. Saisonrennen am Samstag wird auf der üblichen Konfiguration der Strecke gegen den Uhrzeigersinn gefahren, das 8. Rennen am Sonntag im Uhrzeigersinn. Die Fans hoffen auf einen deutschen Sieger. Letztmals triumphierte mit Maximilian Günther 2020 in der Hauptstadt. Unsere Wett-Vorschau für den Berlin E-Prix:

An 2 Tagen dürfen die Fans in Berlin die Formel E bestaunen. Neben Diriyya, Rom, New York, London und Seoul ist die deutsche Hauptstadt einer von 6 Standorten, an denen 2 Rennen an einem Wochenende ausgetragen werden. Im deutschen Fahrerlager ist die Vorfreude groß. „Worauf ich mich am meisten freue, ist die Begeisterung der Fans. Obwohl ich in Monaco lebe, ist Berlin ein echtes Heimrennen für mich. Ich liebe diese Stadt“, so Porsche-Star André Lotterer.

Maximilian Günter, der bislang letzte deutsche Sieger beim Berlin E-Prix, hofft auf ein gutes Resultat: „Dort Rennen zu fahren, ist immer eine Herausforderung. Das hohe Griplevel des Betons ist einzigartig, und es gibt eine Menge guter Überholmöglichkeiten. Ich habe gute Erinnerungen an die Strecke. Vor 2 Jahren habe ich dort gewonnen, aber es waren damals leider keine Fans vor Ort.” Aktuell läuft es nicht rund für den 24-Jährigen. In der WM-Wertung liegt er nur auf Rang 17.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

6 Rennen wurden in dieser Saison bislang gefahren, mit Pascal Wehrlein gab es erst einen deutschen Sieger. Beim E-Prix in Mexiko-Stadt triumphierte der ehemalige Formel-1-Pilot vor seinem André Lotterer. Mehr Podestplätze stehen für die deutschen Racer bislang noch nicht zu Buche. Ein bisschen Hoffnung auf Besserung macht die Statistik. Bislang wurden 14 Rennen der Formel E in Berlin ausgetragen, 6 Mal schafften deutsche Fahrer eine Top-3-Platzierung.

Die Rennstrecke

Früher starteten und landeten in Berlin-Tempelhof Flugzeuge, heute rast die Formel E über den Asphalt. Am 23. Mai 2015 fand im Rahmen der FIA-Formel-E-Meisterschaft 2014/15 erstmals ein Rennen auf dieser Strecke statt. Nachdem der Deutschland E-Prix 2015/16 am Strausberger Platz ausgetragen wurde, kehrte die Rennserie 2017 nach Tempelhof zurück – mit geänderter Streckenführung. 2018 bekam der Kurs nochmals eine Anpassung. Die aktuelle Länge beträgt jetzt 2,377 Kilometer und beinhaltet 10 Kurven.

Favoriten, Quoten und Wetten für den Berlin E-Prix

Rennergebnisse in der Formel E sind traditionell schwer vorherzusagen. Zu ausgeglichen ist das Fahrer-Feld. Das beweist ein Blick auf die bisherige Saison. In den 6 bisherigen Rennen gab es 5 unterschiedliche Sieger, einzig Mitch Evans errang 2 Mal Platz 1. Insgesamt 10 verschiedene Fahrer schafften bislang den Sprung aufs Podium.

Vor dem Rennen in der Hauptstadt zählen vor allem 4 Piloten zum Favoritenkreis, die in der WM-Wertung die vorderen Plätze belegen: Stoffel Vandoorne (Mercedes), Jean-Eric Vergne (DS Techeetah), Mitch Evans (Jaguar) und Robin Frijns (Envision).

Die Podiums-Plätze der beiden Rennen 2021

2021.1: 1. Lucas di Grassi, 2. Edoardo Mortara, 3. Mitch Evans

2021.2: 1. Norman Vato, 2. Oliver Rowland, 3. Stoffel Vandoorne

X