Formel 1 GP von Russland

Formel 1 GP von Russland: Mercedes dominiert in Sotschi

Seit 2014 wird jährlich in der Formel 1 (alle GP von Russland:

Rennstart: Sonntag, 26.09.2020 – 14:00 Uhr

Rennstrecke: Sochi Autodrom, Russland

TV: Sky

Lewis Hamilton durchläuft aktuell bereits zum 2. Mal in dieser Saison eine ungewohnte Durststrecke in der Formel 1. Keines der letzten 4 Rennen konnte der Brite gewinnen. Zwischen dem Monaco-GP Mitte Mai und dem Großbritannien-GP Mitte Juli blieb der Serien-Weltmeister sogar 5 Mal in Folge sieglos. Zum Vergleich: In den Jahren 2018, 2019 und 2020 betrug die längste Durststrecke des Mercedes-Piloten jeweils höchstens 2 Rennen.

Zum Glück steht jetzt der GP von Russland an. Sotschi ist eine Strecke, auf der Mercedes bislang nach Belieben dominierte. Seit 2014 fährt die Formel 1 auf dem Kurs, seitdem gewann immer ein Mercedes-Fahrer. 2014, 2016, 2018 und 2019 gab es sogar jeweils einen Doppelsieg des deutschen Rennstalls. Einzig 2015 und 2017 standen nach Rennende keine 2 Mercedes-Fahrer auf dem Podium.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Die Hamilton-Konkurrenz kommt in diesem Jahr nicht aus dem eigenen Team, sondern von Red Bull in Person von Max Verstappen. Der junge Niederländer führt das Gesamtranking mit knappen 5 Punkten Vorsprung vor Hamilton an. Nachdem beide Fahrer aufgrund einer Kollision im Grand Prix in Monza vorzeitig ausschieden, peilen sie jetzt wieder Platz 1 an. Aber Vorsicht: Mit Esteban Ocon (Ungarn) und Daniel Ricciardo (Italien) gewannen 2 Außenseiter 2 der vergangenen 4 Rennen.

Die Rennstrecke

Ursprünglich war der Große Preis von Russland mal für die Hauptstadt Moskau vorgesehen. Der Zuschlag ging 2014 schließlich in die südliche Olympiastadt Sotchi, wo man zwischen Eisstadien und Olympiahallen gleich noch eine Formel 1-Strecke integrierte. 

Insgesamt 309,745 Kilometer reißen die Piloten ab, um nach 53 Runden ins Ziel zu kommen. Trotz einiger langsamer Passagen ist der Sochi Autodrom mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 229 km/h im oberen Drittel des Formel 1-Kalenders anzusiedeln. Den Streckenrekord hält Lewis Hamilton (1:35,761 min.).

Favoriten, Quoten und Wetten für den GP von Russland

4 Mal Lewis Hamilton, 2 Mal Valtteri Bottas und einmal Nico Rosberg – bis jetzt liegt Sotschi fest in der Hand der Silberpfeile. Hamilton (Quote 1.72) geht erneut als großer Favorit ins Rennen. 7 Mal ging der Brite in Sotschi an den Start, nur ein einziges Mal (2017) verpasste er das Podium. Ansonsten stehen, neben den 4 Triumphen, je ein 2. und ein 3. Platz in seiner Vita.

Max Verstappen (Quote 4.50) gilt als größter Konkurrent des amtierenden Weltmeisters. Aber in Sotschi konnte der junge Niederländer bislang lediglich in der letzten Saison überzeugen. Damals erreichte er Rang 2. Ansonsten verpasste er bei 5 weiteren Stars auf dieser Stecke immer das Podium. Mit insgesamt 7 Triumphen hat er in dieser Saison allerdings die meiste Siege aller Fahrer vorzuweisen. Im Schnitt gewinnt der 23-Jährige jedes 2. Rennen – und zuletzt in Italien ging er leer aus …

Aufgrund der großen Mercedes-Dominanz in Sotschi vergeben die Bookies auch an Valtteri Bottas (Quote 5.50) eine einstellige Siegquote. Das gab es in den letzten Rennen nicht. 2017 und 2020 konnte der Finne den GP von Russland für sich entscheiden, 2018 und 2019 wurde er 2. Mit ihm sollte aufgrund dieser Statistik auf jeden Fall zu rechnen sein.

Die Podest-Platzierungen der letzten 3 Jahre

2020: 1. Valtteri Bottas, 2. Max Verstappen, 3. Lewis Hamilton

2019: 1. Lewis Hamilton, 2. Valtteri Bottas, 3. Charles Leclerc

2018: 1. Lewis Hamilton, 2. Valtteri Bottas, 3. Sebastian Vettel

X