Formel 1: Vermiest uns Hamilton das Heimspiel?

Formel 1: Vermiest uns Hamilton das Heimspiel?

Alle fiebern dem wohl vorerst letzten Formel 1-Rennen in Deutschland auf dem Hockenheimring entgegen. Damit du mitreden kannst, versorgen wir dich mit den wichtigsten Facts!

Das Heimspiel: Schon 2015 und 2017 machte der Hockenheimring ein Jahr Pause von der Formel 1. Vielen hiesigen F1-Fans dürfte schon das wie eine Ewigkeit vorgekommen sein. Vielleicht ist bald sogar für länger Schluss. Die Verhandlungen über eine Fortführung in Zukunft laufen über das ganze Rennwochenende. Ausgang ungewiss.

Um dich so richtig auf das Rennen einzustimmen, haben wir eine ausführliche Vorschau samt Infografik vorbereitet. Schon vor 3 Jahren haben wir das bisherige Abschneiden der deutschen Fahrer bei ihrem Heim-GP und Wissenswertes über die Geschichte der Strecke zusammengetragen.

Der mögliche Spielverderber: Lewis Hamilton ist – wenig überraschend – der Fahrer, der Sebastian Vettel in der Saison nicht nur enteilt ist, sondern auch möglicherweise wieder die Lorbeeren einheimst. 3 Mal (2008, 2016 und 2018) konnte der Brite südlich von Mannheim schon triumphieren. Selbstverständlich ist er auch in diesem Jahr Favorit (Alle Wetten zum GP von Deutschland).

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Vettels Fluch: Lediglich 50 Kilometer von der Rennstrecke entfernt wuchs Sebastian Vettel auf. Freunde und Familie werden dem Heppenheimer am Sonntag verstärkt die Daumen drücken, denn einen Sieg konnte er bei seinem Heimspiel noch nie feiern. Lediglich ein 3. Platz aus dem Jahr 2010 steht bisher zu Buche. 2012 musste er seinen Platz auf dem Podium nachträglich wieder abgeben. Höchste Zeit den Fluch zu beenden.

Besonderheit: Mercedes hat dem Rennen in diesem Jahr finanziell unter die Arme gegriffen und ist als Titelsponsor eingesprungen. Die Silberpfeile werden außerdem an diesem Wochenende zu weißen Pfeilen. Der Autobauer aus Stuttgart will mit einer Sonderlackierung an die eigenen Wurzeln erinnern. In den 1930er Jahren fuhren die Autos von Mercedes in den damaligen Leistungsklassen des Motorsports in der Farbe weiß.

Die Fans kommen nicht in Strömen: Die Aussicht auf das letzte Rennen in Deutschland auf unbestimmte Zeit ließ den Vorverkauf nicht explodieren. Im Mai lag der Vorverkauf unter Niveau. 70.000 Zuschauer wären eine gute Zahl, denn dann würde wirtschaftlich die schwarze Null stehen. Große Argumente für die Zukunft sind das aber noch nicht. Alles in allem wird wohl auch eine wehmütige Stimmung herrschen.

So lief es beim letzten Mal: 2018 gewann Lewis Hamilton vor Teamkollege Valtteri Bottas und Kimi Räikkönen im Ferrari. Trotz Pole-Position und in Führung liegend musste Vettel seinen Traum vom Heimsieg beim Großen Preis von Deutschland in Runde 52 begraben. Er rutschte auf regennasser Strecke in der Sachskurve vor der Bahn, schlug in die Reifenstapel ein konnte nicht mehr weiterfahren.

Wie geht es weiter? Nach dem Rennen am Sonntag geht es direkt weiter nach Ungarn auf den Hungaroring (4. August), ehe die Formel 1 in ihre 4-wöchige Sommerpause geht. Der nächste Grand Prix findet dann erst wieder am 1 September im belgischen Spa statt.

hockenheim_formel_1_training
Die Ruhe vor dem Sturm am Hockenheimring. Beim Rennen geht hier die Post ab!

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden! 

X