Formel 1 GP von Saudi-Arabien

Formel 1 GP von Saudi-Arabien: Kontert Verstappen die starken Ferraris?

Das 2. Rennen der Formel-1-Saison 2022 steht auf dem Programm. Zum 2. Mal wird ein GP der Königsklasse in Saudi Arabien ausgetragen. Nach den starken Leistungen von Ferrari zum Auftakt in Bahrain stehen Max Verstappen und Lewis Hamilton unter Zugzwang. Die Dominanz des Duos könnte in diesem Jahr gebrochen werden. Während der Niederländer weiterhin als Sieg-Favorit gilt, ist der Brite in der Gunst der Bookies abgerutscht. Unsere Wett-Vorschau für den GP von Saudi-Arabien:

Rennstart: Sonntag, 27.03.2022 – 19:00 Uhr

Rennstrecke: Jeddah Corniche Circuit, Dschidda (Saudi Arabien)

TV: Sky

Nicht Max Verstappen und auch nicht Lewis Hamilton hieß der Sieger des ersten Formel-1-Rennens im Kalenderjahr 2022, sondern Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot beendete damit eine 46 Rennen andauernde Sieglos-Durststrecke der Scuderia. Carlos Sainz Jr. machte den Doppelerfolg der Italiener perfekt. Ferrari bestätigte in Bahrain die guten Testergebnisse aus der Saisonvorbereitung. Große Enttäuschung gab es hingegen bei Red Bull und McLaren – Weltmeister Max Verstappen und Sergio Perez schieden beide aufgrund technischer Probleme in den letzten Runden aus, Lewis Hamilton und George Russel belegten immerhin die Plätze 3 und 4.

Auf der Highspeed-Strecke in Dschidda, dem schnellsten Stadtkurs der Welt, gehen Red Bull und Ferrari als Favoriten ins Rennen. Hamilton glaubt nicht, dass sein Auto, welches in Bahrain deutlich unterlegen war, plötzlich konkurrenzfähig ist: „Ich hoffe, dass uns für das nächste Rennen einige Verbesserungen gelingen werden. Aber es ist ein fundamentales Problem. Ich denke, es wird etwas länger dauern, das zu beheben.“ Schlüssel wird es sein, das Bouncing zu reduzieren. Und laut dem Briten habe man da in Bahrain zumindest Fortschritte gemacht. Trotzdem gilt Hamilton, der im letzten Jahr das erste Rennen in Saudi Arabien gewann, nicht als Sieg-Favorit.

Die Rennstrecke

Zum 2. Mal trägt die Formel 1 ein Rennen in Saudi-Arabien aus. Der deutsche Bau-Ingenieur Herrmann Tilke, der u. a. die Strecken in Baku und Sochi konzipierte, entwarf den Jeddah Corniche Circuit. Der Kurs befindet sich in Dschidda, im Stadtteil Corniche. Die Strecke wird als schneller Stadtkurs klassifiziert. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 253 km/h erwies sich der JCC auf Anhieb als viertschnellste Bahn der Formel-1-Historie – hinter der aktuellen Version von Monza (264 km/h) und den 1980er Versionen von Silverstone (259) und Österreichring (257). Mit 6,175 Kilometern ist sie die zweitlängste Strecke im Formel 1 Kalender des Jahres 2021. Die Strecke besteht aus 27 Kurven. Im Jahr 2021 gab es keinen Kurs in der Formel 1, der über mehr Kurven verfügte als der Stadtkurs in Saudi-Arabien. Den Rundenrekord hält Lewis Hamilton aus dem Vorjahr mit 1:30,734 min.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Quoten und Wetten für den GP von Saudi-Arabien

In Bahrain schied Max Verstappen aus, jetzt will der amtierende Champion seine ersten Punkte der Saison einfahren. Für die bwin Bookies ist er der Favorit – Quote 2.40. Im letzten Jahr belegte er auf diesem Kurs den 2. Platz. Dass er mit Ferrari mithalten kann, zeigte der Niederländer in Bahrain, als er sich mit Leclerc über weite Strecken ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferte.

Eben jener Leclerc bekommt nach seinem Auftaktsieg die gleiche Quote wie Verstappen zugewiesen – Quote 2.40. Im letzten Jahr reichte es in Dschidda nur für Platz 7, jetzt soll mindestens ein Podiumsplatz herausspringen. Können Fahrer und Auto die gleiche Leistung wie beim Saisonauftakt zeigen, ist der erneute Sieg möglich.

Mit dem 2. Ferrari-Pilot, Carl Sainz Jr., bekommt nur noch ein weiterer Fahrer im Vorfeld des Rennens eine einstellige Quote zugewiesen – Quote 10.00) gehandelt. Wann wurde dem Briten zuletzt eine so geringe Sieg-Chance gegeben? Vielleicht belehrt er die Buchmacher auf der Strecke eines Besseren.

Die bisherigen Podest-Platzierungen in Dschidda

2021: 1. Lewis Hamilton, 2. Max Verstappen. 3. Valtteri Bottas

X