Formel 1 Großer Preis von Portugal

Formel 1: Rennvorschau & Wetten für den GP von Portugal

PS-Party statt Urlaub an der Algarve! Was bislang an den millionenschweren Antrittsgeldern scheiterte, macht der Corona-Notkalender nun möglich: Portimão wird die insgesamt 73. Strecke der Formel 1-Historie und stellt Lewis Hamilton, Max Verstappen und Co. vor ähnliche Herausforderungen wie die berühmte Ardennen-Achterbahn in Spa. Unsere Rennvorschau zum GP von Portugal.

Rennstart: Sonntag, 25.10.2020 – 14:10 Uhr

Rennstrecke: Autódromo Internacional do Algarve (Portugal)

TV: RTL & Sky

Es ist der Tag, von der sich die deutsche Motorsport-Gemeinde graust. Lewis Hamilton und Michael Schumacher liegen gleichauf. 91:91 Siege. Sprich: Der Brite ist einen Erfolg – man könnte es auch einen erfolgreichen Blindflug nennen – davon entfernt, die stets als unantastbar angesehene Bestmarke zu knacken. Beim 12. WM-Lauf betritt Hamilton ebenso Neuland wie die anderen 19 Piloten im Grid. Youngsters wie Charles Leclerc oder Max Verstappen waren beim letzten Formel 1-Gastspiel in Portugal (1996 in Estoril) noch nicht einmal geboren.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Die F1-Historie im äußersten Südwesten Europas umfasst Pisten in Porto (1958 – 1960), Monsanto und eben Estoril. Dass die Wahl diesmal auf den Kurs an der Algarve fiel, hängt natürlich mit der Corona-Situation zusammen. Wurden Norte und Lissabon als Risikogebiete eingestuft, ist der Süden des Landes weniger von hohen Infektionszahlen betroffen. Hier die liegt das Autódromo Internacional do Algarve etwa 20 Kilometer landeinwärts in einem wenig besiedelten Gebiet. Im Optimalfall wären am Renn-Wochenende 27.500 Fans zugelassen.

Die Rennstrecke

Wer die F1-Stricke in Spa-Francorchamps schätzt, kommt auch in Portimão auf seine Kosten. 6,2% Steigung und sogar 12% Gefälle sind es in der Spitze. Da die Piste für die Formel 1-Premiere noch frisch asphaltiert wurde, lassen sich die Fliehkräfte in einigen der 16 Kurven schwer einschätzen. Teams, die seit Saisonbeginn mit Balance-Probleme am Auto kämpfen, tun sich aller Voraussicht nach auch beim GP von Portugal schwer – Stichwort Ferrari!

Favoriten, Quoten und Wetten für den GP von Portugal

Im überlegenen Mercedes-Renner düste Lewis Hamilton zu 7 Siegen in den bisherigen 11 Rennen. Dass er sich zudem schnell auf neue Strecken einstellen kann, bewies der Brite erst Mitte September beim Toskana-GP. 

Theoretisch könnte an diesen Renn-Wochenende auch schon die Entscheidung in der Konstrukteurs-WM zu Gunsten der Silberpfeile (391 Punkte) fallen. Voraussetzung: Hamilton und sein in Russland siegreicher Teamkollege Valtteri Bottas belegen die Plätze 1 und 3, während Red Bull Racing (211) in Portugal fast leer ausgehen müsste.

Vom reinen Speed im Rennen – Max Verstappen fuhr auf dem Nürburgring die schnellste Rennrunde – hielt Red Bull aber zuletzt mit Silberpfeilen mit. Unterdessen dürfen die Formel 1-Fans hierzulande auf einen weiteren Einsatz von Nico Hülkenberg hoffen. Der 33-Jährige ist als Ersatzfahrer für den positiv auf das Coronavirus getesteten Lance Stroll mit vor Ort.

Nico Hülkenberg – hier vor Ferrari-Pilot Charles Leclerc – hofft auf seinen 4. Einsatz für Racing Point.

Die letzten 3 Podest-Platzierungen:

1996: 1. Jacques Villeneuve, 2. Damon Hill, 3. Michael Schumacher

1995: 1. David Coulthard, 2. Michael Schumacher, 3. Damon Hill

1994: 1. Damon Hill, 2. David Coulthard, 3. Mika Häkkinen

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert.

X