Eishockey WM 2022: DEB-Team mit NHL-Unterstützung

Eishockey WM 2022: DEB-Team mit NHL-Unterstützung

Anders als im Fußball findet die Weltmeisterschaft im Eishockey jährlich statt. In diesem Jahr kämpfen die besten Nationen der Welt in Finnland um den Titel. Zum 15. Mal in Serie ist auch die deutsche Nationalmannschaft dabei. Im letzten Jahr belegte das DEB-Team den 4. Rang. Schneidet die Mannschaft von Trainer Toni Söderholm nun besser ab? Immerhin erhält das deutsche Team prominente Unterstützung aus der NHL.

In der NHL laufen die Playoffs, gleichzeitig steigt vom 13. bis 29. Mai die Eishockey-Weltmeisterschaft (alle Wetten zur Eishockey WM) in Finnland. Das deutsche Team startet somit auch die Mission „Medaille“. Die letzte Podestplatzierung des DEB-Teams liegt bereits 69 Jahre zurück. 1953 schnappten sich die deutschen Kufencracks Silber. Ein noch höheres Ziel hat Philipp Grubauer, Torhüter der deutschen Nationalmannschaft, für das bevorstehende Turnier ausgerufen. „Natürlich ist unser Ziel, Gold zu holen. Da kannst du jeden Spieler fragen: Wir wollen gewinnen“, so der 30-Jährige im Interview mit dem kicker.

Söderholm mit 3 NHL-Spielern nach Finnland

Der Goalie von den Seattle Kraken ist einer von 3 NHL-Spielern, die das Team von Trainer Toni Söderholm verstärken. Neben Grubauer sind auch Moritz Seider (Detroit Red Wings) und Tim Stützle (Ottawa Senators) dabei. Gerade die beiden Letztgenannten dürften mit viel Selbstvertrauen über den großen Teich nach Europa gereist sein. Seider hatte in seiner ersten NHL-Saison fast nach Belieben aufgetrumpft und als Verteidiger 50 Scorerpunkte (7 Tore und 43 Assists) erzielt. Aber auch Tim Stützle hat eine hervorragende Spielzeit in der besten Eishockey-Liga der Welt hinter sich. 22 Treffer und 36 Assists gelangen dem Angreifer der Ottawa Senators in 79 Einsätzen. Die Erfahrungen, die die beiden Youngsters in Nordamerika gesammelt haben, müssen sie nun bei der DEB-Truppe auf das Eis bringen. Trotz ihrer jungen Jahre lastet auf ihren Schultern bereits große Hoffnungen. „Es ist toll und klasse, dass sie dabei sind. Mit seiner Präsenz und seiner Qualität wird Seider uns enorm helfen. Tim hat auch über 50 Punkte in der NHL gemacht, das spricht für sich“, ist Moritz Müller, Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, von seinen Mitspielern hellauf begeistert.

In der WM-Gruppe A bekommen es die Deutschen mit Kanada, Slowakei, Frankreich, Dänemark, Schweiz, Kasachstan und Italien zu tun. Nach dem Ausschluss der russischen Mannschaft ist das DEB-Team nach dem amtierenden Weltmeister Kanada der Top-Favorit auf das Weiterkommen in dieser Gruppe. Die besten 4 der Achter-Konstellation ziehen ins Viertelfinale ein. Eine gute Vorrunden-Platzierung ist extrem wichtig, weil sonst bereits im Viertelfinale das Duell mit Top-Nationen wie den USA, Schweden oder Gastgeber Finnland droht.

Die Top-Favoriten auf den WM-Titel

Die Liste der Favoriten prägen wie fast in jedem Jahr dieselben Nationen. Von unseren Buchmachern wird Gastgeber Finnland als ärgster Anwärter auf den Titel geführt. Quote 3.25, wenn die Suomi die Heim-WM für sich entscheiden können. Back to back gelang zuletzt Schweden im Jahr 2018. Für eine erfolgreiche Titelverteidigung der Kanadier zahlen die bwin Bookies Quote 4.50 aus. Gleichauf wird Schweden ebenfalls mit Quote 4.50 geführt, bevor Tschechien (7.00), die USA (11.00) und die Schweiz (16.00) den Favoritenkreis schließen. Erst danach folgt das deutsche Team mit einer Titelquote von 21.00.

Die deutschen Vorrunden-Spiele im Überblick

Freitag, 13. Mai, 19:20 Uhr, Deutschland – Kanada

Samstag, 14. Mai, 19:20 Uhr, Slowakei – Deutschland

Montag, 16. Mai, 19:20 Uhr, Frankreich – Deutschland

Donnerstag, 19. Mai, 15:20 Uhr, Deutschland – Dänemark

Freitag, 20. Mai, 15:20 Uhr, Deutschland – Italien

Sonntag, 22. Mai, 15:20 Uhr, Kasachstan – Deutschland

X