Deutschland Cup: Marco Sturm mit einem Erfolg verabschieden

Deutschland Cup: Marco Sturm mit einem Erfolg verabschieden

Ab Donnerstag geht im Eishockey der traditionelle Deutschland Cup (8.-11. November) in seine 29. Auflage. Für die Kufencracks des DEB ist das Turnier in Krefeld ein internationaler Vergleich auf höchstem Niveau und eine Standortbestimmung für die WM im Mai. Viele Fans werden jedoch auch mit einem weinenden Auge an den Niederrhein schauen. Erfolgs-Nationaltrainer Marco Sturm gibt seinen Ausstand an der Bande des DEB-Teams.

Das große Ziel für den DEB ist mittelfristig die WM im kommenden Jahr. Die Mannschaft hat gezeigt, dass mit ihr bei großen Turnieren zu rechnen ist. Großen Anteil daran hat natürlich Trainer Marco Sturm. Seit Amtsübernahme, kurz vor dem Deutschland Cup 2015, hat der Coach gezeigt, dass er das DEB-Team wieder näher an die Weltspitze herangeführt hat. Zunächst gelang vor 3 Jahren der Sieg beim Heimturnier. Bei den Weltmeisterschaften 2016 und 2017 standen jeweils 2 Viertelfinals zu Buche. Höhepunkt war natürlich die Silbermedaille des Teams in Pyeongchang in diesem Jahr. Entsprechend wehmütig ist Marco Sturm vor seiner Abschiedsvorstellung. „Das tut natürlich auch weh. Wir haben etwas Wundervolles gestaltet und das werde ich mein Leben lang nicht vergessen“, sagte der künftige Co-Trainer der Los Angeles Kings aus der NHL. Auch wegen seiner großen Verdienste um das deutsche Eishockey wollte der DEB seinem Erfolgstrainer den Schritt zurück nach Nordamerika nicht verbauen. Dabei hatte der 40-Jährigen noch im Februar, vor Olympia, langfristig bis 2022 verlängert. Sein Team will ihm den Abschied mit einer sportlich guten Leistung nun noch schwerer machen.

Große Herausforderungen, neuer Modus

Auf das deutsche Team wartet im Königpalast in Krefeld an 3 Tagen jeweils eine große Herausforderung: „Wir freuen uns auf den Deutschland Cup, seinen neuen Austragungsort Krefeld und insbesondere auch auf den neuen Ablauf des Turniers. Die Stimmung im Königpalast wird großartig sein – schließlich leben in der Region viele begeisterte Eishockeyfans. Wir werden mit unserem besten Aufgebot antreten und freuen uns auf drei Spiele auf international höchstem Niveau“, so der scheidende Coach. Erstmals gibt es einen Tag Pause, um die Belastung in Grenzen zu halten. Am Freitag ist spielfrei. Im Auftaktspiel am Donnerstag gegen die russische Olympiaauswahl ist Deutschland Außenseiter – Quote 3.70. Gegen die Schweiz und die Slowakei darf man Duelle auf Augenhöhe erwarten (alle Deutschland Cup-Wetten).

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Turnier mit Tradition

Der Deutschland Cup wird seit 1987 jährlich im November ausgetragen. Nur 1989, 1998 und 1999 fand das Event nicht statt. Es messen sich meist 4 verschiedene Eishockey-Nationalmannschaften in Deutschland. Der DEB als Gastgeber ist selbstverständlich immer dabei. Auch die Schweizer mit bisher 21 Teilnahmen können zu den Dauergästen gezählt werden. Die Eidgenossen sind nach einem Jahr Pause wieder dabei und sorgen am Samstag wieder für den Klassiker gegen das DEB-Team. Zum 20. Mal nimmt die Slowakei am Deutschland Cup teil. Die lautstarken Fans der Slowaken werden auch im Krefelder Königpalast zu hören sein.

Titelverteidiger und Olympiasieger Russland ist auch am Start. Zu den regelmäßigen Teilnehmern gehört außerdem die Slowakei (19 Teilnahmen) sowie die Nationalmannschaft Kanadas (18). Rekordsieger sind die deutschen Kufencracks mit 7 Titeln (zuletzt 2015), gefolgt von den Russen (5), Kanada und der Slowakei (je 4). Das Turnier dient in diesem Jahr als hervorragende Plattform für die Trainer ihre Teams für die nächsten Aufgaben einzuschwören und vorzubereiten.

Der Spielplan des Deutschland Cup

Donnerstag, 8. November 2018

15:30 Uhr      Slowakei – Schweiz

19:00 Uhr      Deutschland Russland

Samstag, 10. November 2018

13:30 Uhr      Deutschland – Schweiz

17:00 Uhr      Russland – Slowakei

Sonntag, 11. November 2018

11:00 Uhr      Schweiz – Russland

14:30 Uhr      Deutschland – Slowakei

Marco Sturm
In der Saison 2010/11 machte Marco Sturm 17 Spiele für die Los Angeles Kings in der NHL. Jetzt kehrt er als Co-Trainer zurück.

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X