Alles Krupp oder was? Vater-Sohn-Duell im DEL-Viertelfinale 

Alles Krupp oder was? Vater-Sohn-Duell im DEL-Viertelfinale 

Uwe Krupp ist einer der erfolgreichsten deutschen Eishockeyspieler aller Zeiten. Nach 2 deutschen Meistertiteln 1984 und 1986 mit den Kölner Haien gewann er auch die wichtigste Trophäe im internationalen Eishockey, den Stanley Cup, gleich zweimal: 1996, als erster Deutscher überhaupt, mit Colorado Avalanche, und 2002 mit den Detroit Red Wings. Doch als Trainer fehlt ihm noch ein Titel.

Wer schickt wen in den Sommerurlaub?

Verteidiger Björn Krupp erreichte mit Wolfsburg in den letzten beiden Jahren das DEL-Finale.

In den diesjährigen DEL Playoffs soll es endlich soweit sein und als Zweiter der Hauptrunde stehen die Chancen dazu auch nicht schlecht, denn bis ins Finale hinein hätten Krupps Eisbären Berlin stets den Heimvorteil. Allerdings würde die Erfüllung des eigenen Traums zu Lasten seines Sohnes Björn gehen, der für die Wolfsburg Grizzlys aufs Eis geht und ab Mittwoch (ab 19:30 Uhr) der Gegner der Berliner im Viertelfinale der DEL Playoffs ist. Auch wenn Sohn Björn das Momentum mit der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen und den souverän gewonnenen Pre-Playoffs mit Wolfsburg gegen Schwenningen (4:3 OT; 3:2) vorzuweisen hat, geht der Vater als klarer Favorit in die Familien interne Best-of-7-Serie – Quote 1.42!

Der bwin Neukunden Bonus: 100 € einzahlen, mit 200 € wetten!

Verletzungsprobleme und wenig Regeneration

Nicht nur die zuletzt gute Form von 4 Siegen in Folge weist den Hauptstadtklub als das favorisierte Team aus. Auch die Wolfsburger Personalsorgen, die Trainer Pavel Gross zuletzt dazu zwangen, mit nur noch drei Sturmreihen aufzulaufen. Der enge Spielplan mit 4 Spielen in 7 Tagen und die knappe Regenerationszeit spielt den Niedersachen nicht in die Karten.

Überraschen die Grizzlys erneut?

Für Spiel 1 (alle DEL-Wetten) in der heimischen Mercedes-Benz-Arena sehen die Buchmacher Berlin klar vorne. 1.78 lautet die Quote für einen Sieg nach 60 Minuten, gar nur 1.48 für einen Sieg egal wann. Da die Berliner 3 der 4 direkten Duelle für sich entschieden haben, nur naheliegend. Aber beide Heimsiege waren äußerst eng (2:1, 3:2) und die Grizzlys sind Playoff erprobt. 5 Mal in Folge zogen sie in die Runde der letzten 4 ein und haben damit bewiesen, gerade in „Do or Die“-Spielen zur Höchstform aufzulaufen. Gelingt ihnen das auch in Spiel 1 in Berlin, wartet die Quote von 3,40 für den Sieg nach 60 Minuten.

Alle Viertelfinal-Duelle in der Übersicht

EHC Red Bull München – Fischtown Pinguins (14.03.)

Eisbären Berlin – Grizzlys Wolfsburg (14.03.)

Thomas Sabo Ice Tigers – Kölner Haie (14.03.)

ERC Ingolstadt – Adler Mannheim (14.03.)

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert! Jetzt downloaden!

X