Daytona 500: Wer siegt im Super Bowl des Motorsports?

Daytona 500: Wer siegt im Super Bowl des Motorsports?

Mit dem Daytona 500 startet am kommenden Sonntag die Monster Energy NASCAR Cup Series. Seit 1959 wird das Rennen auf dem Oval des Daytona International Speedway ausgetragen und verzeichnet die höchsten Einschaltquoten aller Motorsportrennen in den USA. Doch wer sichert sich in diesem Jahr den Titel auf der 500 Meilen langen Strecke?

Ricky Stenhouse schnappte sich beim Qualifying am vergangenen Wochenende die Pole-Position. Für den 32-Jährigen ist es nach knapp 3 Jahren Wartezeit die dritte Pole in der NASCAR Cup Series. Gleichzeitig beendete der Fahrer von JTG Daugherty Racing die Dominanz von Hendrick Motorsports. Das Team aus North Carolina hatte in den vergangenen Jahren ein Dauerabonnement auf den ersten Startplatz. Jeff Gordon (2015), Chase Elliott (2016/17), Alex Bowman (2018) und William Byron (2019) starteten jeweils von ganz vorne ins Rennen. Doch für den Sieg beim Super Bowl des Motorsports hat es nicht gereicht. Schlechte Vorzeichen für Stenhouse (Quote 21.00)? In der letztjährigen Auflage reichte es lediglich für Rang 13.

In der Qualifikation verwies der US-Amerikaner Alex Bowmann auf den 2. Startplatz, der damit auch aus der ersten Startreihe ins Rennen geht. Doch auch er kann ein Lied davon singen, dass die Vorteile der Pole-Position marginal sind. 2018 landete der 26-Jährige trotz Pole-Position nur auf einem schwachen 17. Platz. Sollte der Fahrer mit Startnummer 88 in diesem Jahr dennoch als Erster die Ziellinie überqueren, dann wartet ebenfalls Quote 21.00.

Wer sichert sich in den Duels eine gute Ausgangsposition?

Die restlichen Plätze im Feld werden in den Duels vergeben. Dabei scheiden 3 der noch 43 Teilnehmer aus, sodass am Ende 40 Piloten die 200 Runden absolvieren. Dennoch stehen weitere Fahrer im engeren Favoritenkreis.

Joey Logano (Quote 11.00) geht in seinem Ford Mustang in seine 12. NASCAR-Saison (alle NASCAR-Wetten). Bereits 2015 sicherte sich der 29-Jährige die Harley J. Earl-Trophäe. Mit seiner durchschnittlichen Endposition von 12,58 ist er ein heißer Anwärter auf seinen 2. Erfolg beim Daytona 500. Außerdem beendete er seit seinem Triumph jedes Rennen unter den Top 6.

Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette!

Sollte Chase Elliott (Quote 11.00) mit seinem Camaro ins Ziel kommen gilt er ebenfalls als möglicher Titelkandidat. Denn sein Problem in den vergangenen Jahren: die Ziellinie überqueren. Seit Juli 2017 bekam er die schwarz-weiß karierte Flagge in Daytona Beach nicht zu Gesicht. Generell sicherte er sich in seiner Karriere noch keine Top 10-Platzierung beim Daytona 500. Doch auch in diesem Jahr hat Teamchef Alan Gustafson ein Auto gebaut, welches optimal auf die Sprint-Rennen ausgelegt ist. Dennoch bleibt die Frage offen, ob es der Wagen diesmal über die Linie schafft.

Zu guter Letzt gehört auch Denny Hamlin zu den Favoriten. Der inzwischen 39-Jährige kann mit all seiner Erfahrung punkten, die ihm bisher schon 2 Siege in Daytona ermöglicht haben. Im vergangenen Jahr setzte er sich mit leichtem Vorsprung vor Kyle Busch durch. Kann er in der 62. Auflage seinen 3. Triumph folgen lassen?

Sicherte sich in der Quali die Pole-Position – Ricky Stenhouse

Mitten drin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

X