World Matchplay: Breites Favoritenfeld bringt fette Siegquoten

World Matchplay: Breites Favoritenfeld bringt fette Siegquoten

Nach rund 6 Wochen ohne Darts-Turnier auf großer Bühne steht in Blackpool das World Matchplay auf dem Programm. Und im Vorfeld der Traditionsveranstaltung, die erstmals 1994 ausgetragen wurde, gibt es wohl so viele Favoriten wie selten. Kein Spieler wird unterhalb einer Quote von 5.50 von unseren Buchmachern geführt. Die Zeit der Super Series und Players Championship ist vorbei. Endlich wartet wieder ein Major-Turnier auf Gerwyn Price, Michael van Gerwen und Co. Ab Samstag wird zum 28. Mal in Blackpool das World Matchplay ausgetragen. Und wie in den vergangenen 16 Monaten seit Beginn der Corona-Krise schon fast üblich gibt es auch bei diesem Turnier nur einen Top-Favoriten auf den Sieg. Die Zeit der Erfolgsserie des Michael van Gerwen, in der er eine 2-stellige Anzahl an Turnieren im Jahr gewann, ist längst vorbei.

Price mit niedrigster Quote

Wie bei fast jeden Turnier ist Phil Taylor der Rekordsieger dieser Veranstaltung. Satte 16 Mal gewann er das Major-Turnier, das seit der ersten Austragung in den Winter Gardens von Blackpool – einzige Ausnahme war das Jahr 2020, als das World Matchplay aufgrund der Corona-Krise in Milton Keynes ausgerichtet wurde – stattfindet. In diesem Jahr führen unser Buchmacher den aktuellen Weltmeister Gerwyn Price ganz vorne in der Favoritenliste. Quote 5.50, wenn der Waliser zum ersten Mal in seiner Karriere das World Matchplay, bei dem der Gewinner immerhin 150.000 Pfund einstecken darf, gewinnt. Doch während Price fast alle anderen Major-Turniere gewinnen konnte, ist das World Matchplay der kleine Makel in der Karriere des Walisers. Nie schaffte er es über das Viertelfinale hinaus.

15De Sousa reist als Formstärkster an

Ein anderer Spieler, den man für die 8-tägige Veranstaltung auf dem Zettel haben muss, ist Jose de Sousa. Der Portugiese ist der Senkrechtstarter der letzten 12 Monate. Er reist als formstärkster Spieler nach Blackpool, spielte in den vergangenen 3 Monaten einen Average von 100,16. Kein Konkurrent kommt auf einen besseren Wert in diesem Zeitraum. Trotzdem ordnen ihn unsere Buchmacher „nur“ auf Platz 3 der Favoritenliste ein. Quote 7.50, wenn er in Blackpool triumphieren sollte. Zwischen Price und De Sousa wird noch der ehemalige Weltranglistenerste Michael van Gerwen mit Quote 6.50 geführt. Dein Startvorteil: Die 100 Euro-Jokerwette! Und ausgerechnet jener De Sousa ist in Runde 1 des diesjährigen World Matchplays Gegner von Gabriel Clemens. Die deutsche Nummer 1 hat eine überragende Entwicklung hingelegt, spielte im Jahr 2020 ein Preisgeld von 109.200 Pfund ein. Und das, obwohl er bei keinem Major-Turnier über das Achtelfinale hinauskam. Die Bilanz gegen De Sousa ist leider nicht allzu gut. Clemens gewann eins von 5 Duellen mit dem Portugiesen. Daher ergeben sich für das Erstrunden-Match auch folgende Quoten: Sollte Gaga die Überraschung gelingen, gibt es das 4-fache des Einsatzes zurück. Für den Favoritensieg gibt es dagegen nur Quote 1.25. Ein Hoffnungsschimmer für alle Fans des Deutschen ist die Tatsache, dass er im vergangenen Jahr mit Rob Cross den Titelverteidiger in Runde 1 eliminierte. Die Antwort, ob der Deutsche auch noch in Runde 2 mit dabei ist, gibt es am späten Sonntagabend. De Sousa gegen Clemens ist das letzte Spiel der Abendsession. Mittendrin im Geschehen mit der bwin Sportwetten-App: Hier warten mehr Wetten als bei jedem anderen Anbieter. Umfassende Fußball-Statistiken liefern die dazugehörigen Informationen. Extra-schneller Wettabschluss garantiert!

Schreibe einen Kommentar

X