Darts WM: Wie weit kommen Hempel & Clemens?

Darts WM: Wie weit kommen Hempel & Clemens?

Rund um Weihnachten ist es fast schon zur Tradition geworden, dass die Darts bei der PDC Weltmeisterschaft, dem wichtigsten und bestdotierten Darts-Turnier der Welt, fliegen. Immer mehr rücken dabei auch deutsche Spieler in den Fokus. Am Montag kämpfen mit Florian Hempel und Gabriel Clemens gleich 2 Deutsche um den Einzug ins Achtelfinale der Darts WM. Vor allem WM-Neuling Hempel wusste bisher zu überzeugen und hat mit Raymond Smith einen machbaren Gegner vor der Brust.

Florian Hempel – Raymond Smith

Von der Nummer 87 zu….? Die Antwort dieser Frage ist noch völlig offen. Florian Hempel startet allenfalls als Außenseiter in die Darts WM 2022 (alle Darts WM Wetten). Doch mit 2 überzeugenden Siegen gegen Landsmann Martin Schindler (3:0) und Dimitri van den Bergh (3:1) hat der gebürtige Dessauer Eindruck geschunden. Dank dieser 2 Erfolge rangiert er im aktuellen Live-Ranking auf Platz 62 und hat damit den deutschen Darts-Pionier Max Hopp (Nr. 64) hinter sich gelassen. Gewinnt Hempel am Montag gegen den Australier Smith wandern weitere 35.000 Pfund auf das Konto des Deutschen.

Dein Startvorteil: Die 100 € Joker-Wette!

Und dieser Sieg ist durchaus realistisch. Gerade im Match gegen die Nr. 5 der Welt, Dimitri van den Bergh, konnte Hempel mit seiner unglaublichen Doppelquote überzeugen. 9 von 12 Versuchen landeten im Doppelfeld. Es war die beste Checkout-Quote eines Deutschen in einem WM-Match. Sein Gegner Smith ist ebenfalls ein Nobody. Der Australier nimmt erst zum 2. Mal an der PDC-WM teil, flog 2019 bereits in Runde 1 raus. Trotzdem warnt Hempel vor einer zu großen Erwartungshaltung: „Auf dem Papier bin ich vielleicht der Favorit, aber er ist deutlich erfahrener als ich und bringt eine extreme Kämpfermentalität mit. Der Junge wird nicht aufgeben. Der wird was reißen wollen, der wird gewinnen wollen“, sagte er im Sportschau-Interview.

Aller Warnungen zum Trotz haben unsere Bookies den 31-jährigen Ex-Handballer zum Favoriten erklärt. Quote 1.44, wenn der Deutsche weiter den Ally Pally in London rockt. Sollte Hempel siegen, trifft er im Achtelfinale auf den Gewinner der Partie Steve Lennon – Mervyn King.

Jonny Clayton – Gabriel Clemens

Deutlich schwerer hat es da schon Gabriel Clemens erwischt. Die deutsche Nummer 1 muss nach seinem Erfolg gegen Lewis Williams gegen einen der WM-Favoriten antreten: Jonny Clayton. Der Waliser hat in diesem Jahr die Premier League und das Masters gewonnen. Auch beim World Grand Prix und bei den World Series of Darts Finals ließ er seinen Gegnern keinen Chance und schnappte sich das Siegerpreisgeld. All diese Erfolge katapultierten Clayton auf Platz 8 der Order of Merit.

Hinzu kommt, dass Clemens aktuell wohl nicht in Bestform ist. Im Zweitrunden-Match gegen Williams bekleckerte sich der Deutsche nicht mit Ruhm. Ein Average von 86,29 zeugt nicht von einem guten Auftritt. Immerhin: Ähnlich wie Hempel war Clemens auf den Doppelfeldern sehr sicher unterwegs. 56% seiner Check-Möglichkeiten nutzte er. Allerdings wird sich Clemens in seiner Gesamt-Performance steigern müssen, wenn er einen der besten Dartsspieler dieses Jahres schlagen will. Die Quoten stehen deutlich zu Gunsten des Walisers: Clayton 1.20, Clemens 4.50.

X