Darts WM: Wett- und Wochenendüberblick

Darts WM: Wett- und Wochenendüberblick

Die ersten Partien der PDC Darts Weltmeisterschaft 2016 sind gespielt und bislang sind die ganz großen Überraschungen ausgeblieben. Mit Rene Eidams steigt am Freitag der erste Deutsche ins Turnier ein und auch Top-Favorit Michael van Gerwen tritt erstmals ans Oche! Wir geben Euch einen Überblick über die Partien am Wochenende.

Freitag: Deutschlands größter Überraschungsteilnehmer Rene Eidams gibt heute sein WM-Debüt im Alexandra Palace. Mit Thanawat Gaweenuntawong (Quote 2.10) hat der Hagener in der Vorrunde sogar eine machbare Aufgabe vor sich und geht mit einer Quote von 1.65 sogar als Favorit in die Partie. Im optimalen Fall bestreitet Eidams am Freitag bereits seine 2. Partie. Die wird vermutlich dann auch seine letzte sein, denn er würde bei einem Sieg über Gaweenuntawong auf Michael van Gerwen treffen. Der Niederländer dominiert die Darts-Szene seit Monaten nach Belieben und belegt derzeit mit großem Abstand den 1. Platz in der Weltrangliste. Für einen Turniersieg von van Gerwen zahlen die bwin Buchmacher derzeit das 2.10-fache des Einsatzes aus.

Whitlock
Langes Haar und langer Bart sind die Markenzeichen von Simon Whitlock

Samstag: 16 der bislang 22 ausgespielten WM-Titel gingen an einen Giganten. Phil „The Power“ Taylor muss erstmals bei dieser Weltmeisterschaft am Samstag im Ally Pally ran. Der Engländer ist hinter van Gerwen der 2. heißgehandelte Titel-Kandidat. Mit 5.00 ist seine Quote bereits außergewöhnlich hoch. Gegen wen der Altmeister in der 1. Runde antreten wird, entscheidet sich erst am Samstagabend. Taylor trifft auf den Gewinner der Partie Keita Ono gegen Alex Tagarao. Ein bunter Vogel des Darts-Sports ist Simon Whitlock. Der Australier (Quote 1.35) ist die Nummer 10 der Weltrangliste und im Duell mit Ricky Evans (2.95) deutlicher Favorit.

Sonntag: Aus deutscher Sicht wird es dann am Sonntag wieder richtig interessant. Jyhan Artut steigt in der Abend-Session (ab 20 Uhr) in das Turnier ein und hat mit Stephan Bunting (1.25) einen großen Brocken der Nase. Mit einer Quote von 3.55 wäre es eine der größten Überraschungen sollte Artut den Engländer besiegen. Bereits am Nachmittag wird es für 2 der 3 Österreicher ernst. Michael Rasztovits und Mensur Suljovic greifen ins Geschehen ein. Dabei ist vor allem Suljovic einiges zuzutrauen. Der 43-Jährigen hat ein richtig gutes Jahr hinter sich und rangiert mittlerweile auf Platz 21 der Order of Merit. Daher liegt seine Siegquote im Duell mit dem Niederländer Jermaine Wattimena auch nur bei 1.10. Eine geringere Quote dürften wohl nur noch van Gerwen und Taylor haben, sobald ihre Partien endgültig feststehen.

Einschalten lohnt sich also jeden Tag. Übrigens gibt es die gesamte PDC Darts WM auch im Livestream auf bwin!

Hat einen schweren Brocken vor sich – Jyhan Artut

 

X